Anzeige
Anzeige

Bauarbeiten für mehr Service

12. Januar 2015

Stadt1Kein Klicken von Tastaturen, stattdessen der Klang von Hammerschlägen, überall hängende Kabel statt Aktenordner: Im Erdgeschoss der Warener Stadtverwaltung sieht es momentan gar nicht nach Behörde aus.

Dort haben derzeit die Handwerker das Sagen. In den vergangenen Tagen sind bereits etliche Wände verschwunden, neue werden gezogen, Anschlüsse verlegt, und Türen versetzt. Und das alles, um künftig mehr Service bieten zu können.

Denn in der Stadtverwaltung entsteht ein Bürgerbüro mit gläsernen Wänden, das den Einwohnern demnächst deutlich länger zur Verfügung stehen soll, als die Ämter der Verwaltung. Wie Bürgermeister Norbert Möller auf WsM-Nachfrage erklärte, sollen im Bürgerbüro viele Angelegenheiten gleich Stadt2erledigt werden, so dass die Besucher nicht mehr von Amt zu Amt laufen müssen. Die Öffnungszeiten sind deutlich länger – auch über Mittag und Freitagnachmittag stehen dort kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Darüber hinaus will die Stadt testen, ob Sprechzeiten auch am Samstag angenommen werden. “Einmal im Monat wollen wir Samstagvormittag öffnen”, sagte Norbert Möller.

Der Umbau kostet alles in allem etwa 80 000 Euro, mit der Eröffnung des Bürgerbüros rechnet der Verwaltungschef im zweiten Quartal dieses Jahres.

Stadt


Kommentare sind geschlossen.