Anzeige
Anzeige

Buchautor zu Gast im Roten Haus der WWG

5. Oktober 2019

„Hintergründe.Meinungen.Einblicke“ heißt es am Donnerstag, 10. Oktober ab 14:30 Uhr im Roten Haus der WWG. Zu Gast ist der Buchautor und ARD-Reporter Tillmann Bünz. Er hat sich auf eine lange Reise gemacht. Sie führte ihn von der alten Leninwerft in Gdansk bis zum Sperrgebiet Ungarn-Serbien.
Wie ist die Stimmungslage in diesen Ländern heute, die Europa damals zur Einigung verhalfen. Igeln sich diese Länder heute ein? Was passiert in Polen, wo die ersten streikenden Arbeiter 1980 um einen liberalen Rechtsstaat kämpften? Was zerreißt diese Länder? Das sind Fragen an Lech Walesa („Der Mauerfall begann 1980 auf unserer Werft.“), Miklos Nemeth, Ungarns Ministerpräsident 1988-1990 („Wir hatten kein Geld den Grenzzaun zu reparieren und sahen auch keinen Sinn darin.“ ) und an eine junge Generation, die mit dem heutigen Europa aufgewachsen ist und ihre eigenen Fragen hat.
Tillmann Bünz stellt diese neue Reportage vor und berichtet von der interessanten Reise durch Osteuropa.
Der Eintritt ist frei! Eine Veranstaltung in Kooperation der Europäischen Akademie MV e.V. und der Warener Wohnungsgenossenschaft eG, gefördert aus Mitteln der Landeszentrale für Politische Bildung MV


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*