Anzeige
Anzeige

Busfahrkarten per Smartphone: Mehr als 500 HandyTicket-Nutzer im Stadtverkehr Neubrandenburg

11. Februar 2021

Seit drei Monaten können Fahrgäste ihre Fahrscheine für die Neubrandenburger Stadtbusse kontaktlos über eine Smartphone-App kaufen.
Inzwischen nutzen mehr als 500 Kunden diese Möglichkeit. Damit wird das Angebot bereits gut angenommen, insbesondere von jüngeren Fahrgästen. Die Neubrandenburger Verkehrsbetriebe (NVB) hatten das HandyTicket im vergangenen November eingeführt.

Mitmachen ist einfach: Die entsprechende App des Partners „HandyTicket Deutschland“ gibt es im App Store und bei Google Play. Nach der Installation muss lediglich die Verkehrsregion Neubrandenburg ausgewählt werden. Dann erscheinen die verschiedenen Ticketarten in einer Übersicht. Bezahlt wird per Lastschrift, Kreditkarte, Prepaid-Guthaben oder PayPal. Die Fahrkarte erscheint auf dem Telefon. Verschiedene Sicherheitsmerkmale lassen eine schnelle Kontrolle durch den Busfahrer und die Kontrolleure zu.

Die Neubrandenburger Verkehrsbetriebe GmbH (NVB) ist eine Tochtergesellschaft der Neubrandenburger Stadtwerke GmbH und sorgt für den Stadtbusverkehr in der Vier-Tore-Stadt. Mit einer Flotte von aktuell 30 Niederflurbussen bedienen die Busfahrer auf elf Linien mehr als 200 Haltestellen innerhalb des gut 200 Kilometer langen Liniennetzes und befördern mehr als vier Millionen Fahrgäste pro Jahr. Coronabedingt liegen die Zahlen aktuell unter dem Durchschnitt der vergangenen Jahre. Derzeit sind es etwas mehr als 50 Prozent Fahrgäste im Vergleich zum Vorjahr.


Kommentare sind geschlossen.