Anzeige
Anzeige

Chef des RKI spricht von positiven Tendenzen

14. April 2020

Pressekonferenz Professor Dr. Lothar H. Wieler, Chef des Robert-Koch-Institutes:
Anstrengungen zeigen Erfolge, positive Tendenzen
Aber bitte nicht nachlassen, weiter Abstand halten und Hygieneregeln einhalten
Fallzahlen steigen schon über längere Zeit nicht mehr so stark an
Aber: Zahlen haben sich auf relativ hohem Niveau eingependelt, noch kein eindeutiger Hinweis, dass sie weiter zurückgehen.
Weiterhin sehr wichtig, Fälle und Ausbrüche schnell zu identifizieren, deshalb müssen weiterhin Testkapazitäten geschaffen werden


Aktuell ausreichende Kapazitäten in den Krankenhäusern, bei der derzeitigen Dynamik werden keine Engpässe prognostiziert, wenn Anzahl der neuen Fälle nicht wieder ansteigt.
Deutschland steht im Vergleich zu anderen Ländern sehr gut da
Weltweit inzwischen fast zwei Millionen Fälle, momentan besonders in Nordamerika und Europa besonders viele

USA 558 000 Fälle, 22 100 Todesfälle
Spanien 166 000 Fälle, 17 000 Todesfälle
Italien: 157 000 Fälle, 19 900 Todesfälle

Deutschland: 0 Uhr:
125 098 Fälle, 2000 mehr als am Vortag, 2969 Todesfälle

Zahl der Genesenen auf 68 100 geschätzt

Über Ostern weniger Fälle übermittelt, weniger getestet

Betroffene im Durchschnitt 49 Jahre alt

Immer mehr Ausbrüche in Alten- und Pflegeheimen sowie Krankenhäusern


Kommentare sind geschlossen.