Anzeige
Anzeige

Corona-Fall in der Warener Stadtverwaltung

30. März 2021

Jetzt hat es auch die Warener Stadtverwaltung erwischt: Ein Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin der Verwaltung ist an Corona erkrankt. Das bestätigte Pressesprecherin Steffi Schabbel auf Nachfrage von “Wir sind Müritzer”. Neben dem Betroffenen mussten vier weitere Mitarbeiter in die Quarantäne geschickt werden.

Die Stadtverwaltung sei dennoch arbeitsfähig, da dort schon seit längerem vorsorglich anders gearbeitet werde als üblich.

So befinden sich zahlreiche Beschäftigte im Rotationsprinzip im Homeoffice, in der Behörde selbst werde in Einzelzimmern gearbeitet, in Büros, in denen keine Abstände gewahrt werden können, gebe es Scheiben zur Abtrennung, interne Zusammenkünfte seien untersagt. Nach wie vor ist die Stadtverwaltung am Amtsbrink geschlossen, Besuche sind lediglich nach Terminvereinbarung möglich.

Gegenwärtig werde geprüft, ob die Mitarbeiter regelmäßig getestet werden können.


Eine Antwort zu “Corona-Fall in der Warener Stadtverwaltung”

  1. Bille sagt:

    Was spricht dagegen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung zu testen? Warum muss man das prüfen?
    Andern Arbeitgebern und deren Angestellten wird doch auch das Testen nahegelegt um Ihrer Sorgfaltspflicht nachzukommen.
    Oder scheitert es in der Stadtverwaltung an der Beschaffung der Tests ?