Anzeige

Die Polizei warnt: Vermehrt Diebstähle von Geldbörsen

21. Juni 2021

In den vergangenen Tagen sind im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte vermehrt Geldbörsen aus Taschen gestohlen worden, während sich die Besitzer in und vor Supermärkten aufhielten. Anzeigen in solchen Fällen wurden unter anderem in Waren, Penzlin, Feldberg und Neubrandenburg erstattet.

Die Geldbörsen der Geschädigten befanden sich in Handtaschen oder Rucksäcken, die teilweise verschlossen am Körper getragen wurden oder an Einkaufskörben hingen.

Alle Taten blieben durch die Geschädigten unbemerkt, so dass der Polizei derzeit keine Personenbeschreibungen zu den Tätern vorliegt. In einem Fall gelang es, den Tätern unmittelbar nach der Tat, 1000 Euro Bargeld vom Konto eines Geschädigten abzuholen.

Die Beamtem im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte registrierten in den vergangenen Monaten zeitweise vermehrt Diebstähle von Geldbörsen in oder vor Supermärkten. Deshalb bitten sie die Bevölkerung, sensibel und achtsam mit den persönlichen Sachen umzugehen. “Behalten Sie Ihre Geldbörsen stets unter Verschluss und im Auge. Verstauen Sie diese niemals in offenen Beuteln, die dann an Einkaufskörben transportiert
werden. Tragen Sie die Geldbörsen besser gut gesichert am eigenen Körper, so dass niemand unbemerkt Zugriff erlangt.


Eine Antwort zu “Die Polizei warnt: Vermehrt Diebstähle von Geldbörsen”

  1. MHH sagt:

    Ja,das beobachtet man sehr oft,die Einkaufswagen werden in irgend eine Ecke des Marktes geschoben,und dann wird Eingekauft,da braucht man sich dann auch nicht wundern,wenn etwas fehlt!Gelegenheit macht Diebe,also,immer alles schön bei sich Tragen!