Anzeige
Anzeige

Drei Angebote für den barrierefreien Umbau des Warener Tunnels

15. Januar 2021

Die zweite Ausschreibung für den barrierefreien Umbau des Warener Bahnhofstunnels ist heute beendet worden. Laut Stadtverwaltung forderten zwar 15 Firmen die entsprechenden Unterlagen an, aber nur drei gaben ein Angebot ab. Aber immerhin, denn bei der ersten Ausschreibung ging gar kein Angebot bei der Stadt ein.

Die drei Angebote werden jetzt vom zuständigen Ingenieurbüro und durch die Stadtverwaltung überprüft.

Der eigentlich für das Frühjahr geplante Baubeginn verschiebt sich laut Stadtverwaltung um etwa drei Monate und steht jetzt für Juni dieses Jahres im Kalender.

Geplant ist, auf einer Seite eine Fahrstuhlanlage und auf der anderen eine lange Rampe zu errichten.

Die Gesamtinvestition wird mit 4,65 Millionen Euro angegeben..


Kommentare sind geschlossen.