Anzeige
Anzeige

Duschen und Umkleiden in Sporthallen des Kreises jetzt dicht

25. November 2020

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte möchte den Trainingsbetrieb im Kinder- und Jugendsport möglichst aufrecht erhalten. Allerdings steigen auch bei uns im Kreis die Corona-Infektionszahlen. Deshalb sollen jetzt in den Sportstätten alle Duschen, Umkleiden und Gemeinschaftsräume geschlossen werden.
“Die in den zurückliegenden Tagen registrierten Neuinfektionen in unserem Landkreis weisen auf einen steigenden Inzidenzwert hin, so dass die nun zu treffenden Maßnahmen vorerst eine Untersagung des Trainingsbetriebes im Kinder- und Jugendsport abwenden”, so der zuständige Amtsleiter Dirk Rautmann.


5 Antworten zu “Duschen und Umkleiden in Sporthallen des Kreises jetzt dicht”

  1. Paule sagt:

    Da die Duschen in diversen Sporthallen in Waren eh nicht den Stand der Technik entsprechen, bzw. überhaupt einer regelmäßigen Wartung oder fachgerechten Betreibung unterliegen, ist das doch auch nur eine der viel zu späten Reaktionen.

  2. Ich sagt:

    Wenn der Trainingsbetrieb aufrechterhalten werden soll, dann verstehe ich nicht, warum der Sportplatz auf dem Papenberg seit Anfang November gesperrt ist.

  3. Kerstin sagt:

    Wie soll das gehen ? Die Kinder müssen sich doch umziehen können. Einfach nur weltfremd !

    • Elimar sagt:

      Nö. Sie können schon mit sportgeeigneten Sachen zur Schule kommen. Bei den Sportarten muss die Lehrkraft auch der derzeitigen Situation Rechnung tragen. Ist sicher besser als das bekannte Gedrängel, Geschrei und Gerangel in Umkleideräumen.

  4. Kerstin sagt:

    Trotzdem Schwachsinn ! Schaut mal zur Pausenzeit oder Nachmittags nach Unterrichtsschluß bei einer Schule vorbei.
    Da werden alle möglichen Sportarten betrieben, auf engstem Raum ! Purer Aktionismus der Politik.