Anzeige
Anzeige

Ein Brief, der berührt und eine weitere Überraschung

27. März 2020

Wir haben auf unseren Seiten über eine deutschlandweite Aktion berichtet, die den Bewohnern von Alten- und Pflegeheimen helfen soll, die gegenwärtige Einsamkeit leichter zu meistern: Kinder sind aufgerufen, Briefe an die Senioren zu schreiben, die derzeit keinen Besuch von ihren Angehörigen empfangen können und auch auf andere Abwechslungen verzichten müssen.
Der kleine Fiete aus Röbel hat nicht lange gezögert und gestern einen Brief in den Briefkasten  des AWO Wohn-und Pflegezentrum in Röbel geworfen. “Der Brief wurde gezeigt und vorgetragen. Unsere lieben Bewohner haben sich riesig gefreut. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle”, so eine Mitarbeiterin der Einrichtung gegenüber “Wir sind Müritzer”.
Aber es gab noch eine weitere Überraschung für die Bewohner.

“Auch ein großes Dankeschön an Fr. Ermonies (Dipl.-Musikpädagogin aus Röbel), die uns als Überraschung eine CD mit selbst gesungenen Liedern ihrer Schüler in den Briefkasten legte. Es war ursprünglich ein Frühlingskonzert mit ihr und ihren Schülern in unserem Heim geplant. Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten mussten wir es leider verschieben.

Eine wirklich liebe Geste, uns so etwas zukommen zu lassen. Die Bewohner haben sich wirklich sehr gefreut. Es wurde laut und kräftig mitgesungen. Schön, dass es so viele liebe Menschen „da draußen“ gibt, die das Ganze für uns „hier drinnen“ erträglich machen! DANKE!”

Und hier der liebe Brief von Fiete:


Kommentare sind geschlossen.