Anzeige
Anzeige

Eintritt und Hilfe zugleich

14. April 2015

Was in Waren fast undenkbar ist, gehört in Malchow seit vielen, vielen Jahren einfach mit dazu: Die Inselstädter zahlen für ihr Volksfest Eintritt – und zwar ohne zu maulen. Der Plaketten-Verkauf für das 162. Volksfest, das am 1. Juli startet, hat bereits begonnen.

Und auch wenn diese Prozedur nicht neu ist, so steht sie doch in diesem Jahr unter einem besonderen Licht. Denn die Stadt Malchow hat bekanntlich noch keinen bestätigten Haushalt und kann deshalb auch in Sachen Volksfest nicht aus dem Vollen schöpfen. Deshalb, so Kathleen Stutz als Geschäftsführerin des Kultur- und Sportringes, ist es besonders wichtig, möglichst viele Plaketten schon im Vorfeld zu verkaufen. Nur dann können die Organisatoren ein tolles Programm organisieren.

Die Plaketten kosten im Vorverkauf 4 Euro (am Festplatz dann 5 Euro) und garantieren den Zutritt zu allen Veranstaltungen. Wer jetzt schon kaufen möchte, bekommt die Plaketten beim Kultur- und Sportring in der „Werleburg“, im Kunstmuseum Kloster Malchow, im myExtra-Shop in der Rostocker Straße, im Orgelmuseum Kloster Malchow sowie in der Touristinfo Malchow.

„Der momentan noch nicht beschlossene Haushalt macht auch dem Volksfestverein die Arbeit schwer, und jeder ‚Taler‘, den Sie beim Kauf der Plaketten dazu geben können, hilft mit, dass wir unser Fest so feiern können, wie wir es seit 162 Jahren lieben“, erklärte Daniela Findeisen als Vorsitzende des Volksfestvereins.

PlakettenVolksfest


Eine Antwort zu “Eintritt und Hilfe zugleich”

  1. MAK sagt:

    Gabs das auch nicht früher beim Warener Volksfest? Ich meine mich an solche Plaketten zu erinnern….
    Wenn die Organisatoren die Verwendung der Gelder gut begründen und verargumentieren können, ist doch wohl jeder Warener auch zu solch einer Aktion bereit, oder???