Anzeige
Anzeige

Freiwillige Feuerwehr Röbel in Quarantäne

22. Januar 2021

Weil ein Kamerad der Freiwilligen Feuerwehr Röbel positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, hat das kreisliche Gesundheitsamt aktiven Mitgliedern der Wehr vorsorglich Quarantäne verordnet. Damit können die Röbeler vorübergehend von der Leitstelle nicht in den Einsatz geschickt werden. Gemäß der Alarm- und Ausrückeordnung werden deshalb andere, nächstliegende Wehren alarmiert, sofern das notwendig sein sollte.
Am kommenden Montag werden alle betroffenen Kameraden getestet, und sofern die Ergebnisse negativ sind, sind sie spätestens am Mittwoch wieder einsatzbereit.
„Das war für uns keine erfreuliche Nachricht“, sagte Kreiswehrführer Enrico Kollhof. „Wir haben sofort reagiert und mit der Amtswehrführung einen Notfallplan abgestimmt. Ich hoffe, dass alle unsere Kameradinnen und Kameraden in Röbel gesund bleiben, und schon bald wieder einsatzfähig sind“.


Kommentare sind geschlossen.