Anzeige
Anzeige

Geldsegen für Röbels Friesenstadion

24. Juli 2014

Die Mitglieder des TSV 90 Röbel/Müritz e.V. können sich bald über eine neue Laufbahn freuen. Nachdem bereits der Kunstrasenplatz und die Hochsprunganlage modernisiert wurden, erneuert der Verein insbesondere für seine Leichtathleten die Tartanbahn im Friesenstadion in Röbel.

Innen- und Sportminister Lorenz Caffier (CDU) übergab gestern  dafür einen Förderbescheid zur Unterstützung der Sportplatzsanierung in Höhe von 373.766 Euro. Damit werden rund 70% Gesamtkosten in Höhe von 537.600 Euro vom Land getragen.

„Der TSV 90 könnte ohne die Hilfe des Landes die Modernisierung des Sportplatzgeländes nicht finanzieren. Als Sportminister freue ich mich über die Investition in die Sportinfrastruktur in Röbel. Damit wird es bald wieder optimale Bedingungen für Sportlerinnen und Sportler sowie dem Verein geben“, so Minister Caffier.

Die Abteilung Leichtathletik des TSV 90 Röbel/Müritz e.V. wurde im März 2005 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, interessierten Kindern und Jugendlichen ein vielseitiges und altersgerechtes Leichtathletiktraining im Rahmen des Breitensports zu ermöglichen. Zurzeit trainieren hier 55 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 18 Jahren.


Eine Antwort zu “Geldsegen für Röbels Friesenstadion”

  1. Die kleine Stadt am Meer ist glücklich über so einen tollen Schub vom Ministerium über die neue Tartanbahn, Hurra !!!