Anzeige
Anzeige

Glockenweihe am Sonntag in kleiner Runde, aber mit Live-Stream

2. April 2021

Die Warener Georgengemeinde wird am Ostermontag die Weihe der drei neuen Glocken feiern. „Coronabedingt wird der Festgottesdienst in manchem anders gefeiert, als wir uns das gewünscht hätten.“ sagt Pastorin Anja Lünert, denn normalerweise wird ein solches Ereignis wenigstens mit einem kleinen Fest begangen. Stattdessen werden nicht mehr als 60 Besucher den Gottesdienst in der Kirche mitfeiern können. Aber: Interessierte können die Glockenweihe über einen Live-Stream im Internet verfolgen.

„Nur so können wir ein sehr hohes Maß an Sicherheit vor Ansteckung mit dem Corona-Virus gewährleisten. Erfreulicherweise hat es noch keine Infektionen durch und während unserer Gottesdienste gegeben, das soll so bleiben. Es tut uns sehr leid, aber es kann passieren, dass wir Menschen nach Hause schicken müssen. Haben Sie Verständnis. Wir möchten die Glockenweihe aber auch nicht noch länger hinauszögern. Die beteiligten Kinder freuen sich darauf. Die Mitarbeitenden haben schon lange vorbereitet. Die Kirche ist für den Livestream verkabelt“, so Pastorin Lünert

Schade sei, dass Landesbischöfin Kühnbaum-Schmidt, die die Festpredigt zugesagt hatte, nun nicht zur Glockenweihe kommen werde.

So falle die Glockenweihe in der Georgenkirche klein aus.. Damit trotzdem möglichst viele den Gottesdienst miterleben können, wird dieser von der Gemeinde im Internet gestreamt. Den Link finden alle Interessierten und Gäste auf der Homepage der Kirchengemeinde St. Georgen www.stgeorgen-waren.de.

“Nutzen Sie diese Möglichkeit im Livestream ab 14 Uhr oder auch später über den angegebenen Link. Das Team aus Steffen und Tobias Ackermann aus der Neuapostolischen Gemeinde hat inzwischen einige Gottesdienste aus der Georgengemeinde gestreamt. Ich bin sehr dankbar, dass wir so fachkundige Techniker an unserer Seite haben, die diese Veranstaltung begleiten“, freut sich Anja Lünert.


Kommentare sind geschlossen.