Anzeige
Anzeige

Mit 3,79 Promille Unfall auf Parkplatz gebaut

2. April 2021

Mit unglaublichen 3,79 Promille Alkohol intus hat ein 63 Jahre alter Mann gestern auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Plau am See einen Unfall gebaut. Der Mann fiel gegen 21:05 Uhr aufmerksamen Bürgern auf, als er gerade in seinen Wagen gestiegen war und los fahren wollte. Infolge eines Bedienungsfehlers fuhr der Pkw geradeaus über einen Bordstein, setzte auf dem Bordstein auf und blieb stecken, wobei aufgrund eines dort vorhandenen Straßengrabens die vorderen Räder des Fahrzeuges frei in der Luft hingen. In der Annahme eines möglichen Gesundheitsschadens näherte sich ein Zeuge dem Fahrzeug und stellte dann schnell fest, dass der Fahrer verwirrt erscheint.
Die Polizei wurde informiert, ein erster Alkoholtest ergab einen Wert von 3,79 Promille. Einen Führerschein konnte der 63-jährige Mann ebenfalls nicht mehr vorweisen, da dieser ihm nur wenige Tage vorher aufgrund eines alkoholbedingten Verkehrsunfalles bei Krakow am See vorläufig entzogen wurde. Gegen den Mann aus der Region wurde nunmehr ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und dem Verdacht des Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Glücklicherweise entstand bei dem Sachverhalt kein weiterer Schaden bzw. konnte dieser durch die einschreitenden Zeugen verhindert werden.


Kommentare sind geschlossen.