Anzeige
Anzeige

Grün bleibt grün

30. Mai 2014

Das kleine Grundstück neben der Hafentoilette in Waren bleibt Grünfläche. Die Stadt wird das Areal an der Müritzstraße nicht verkaufen. Das haben Warens Stadtvertreter in nicht öffentlicher Sitzung beschlossen.

Das Grundstück war vor wenigen Wochen in den Focus der Öffentlichkeit gerückt, weil Stadtvertreter Toralf Schnur (FDP) die Fläche kaufen wollte, um dort einen Angelladen zu bauen. Zwei Ausschüsse der Stadtvertretung hatten dem Verkauf nach Beratungen hinter verschlossenen Türen bereits zugestimmt (WsM berichtete).

Nachdem öffentlich wurde, dass der bisherige FDP-Fraktionschef das Grundstück kaufen will und die Geschichte in verschiedenen Medien veröffentlicht wurde, gingen bei der Stadt weitere Anträge auf Kauf des Areals ein. Insgesamt wollten letztendlich vier verschiedene Bewerber die Fläche erwerben. Und um den wilden Gerüchten der letzte Tage ein Ende zu setzen: Ja, auch „Wir sind Müritzer“ hat einen Antrag auf Kauf des Grundstücks gestellt und ihn zusammen mit einem Konzept eingereicht. Allerdings erst, NACHDEM bekannt wurde, dass es klammheimlich an einen Stadtvertreter veräußert werden soll.

Wie gehabt in nicht öffentlicher Sitzung haben sich die Stadtvertreter dann entschieden, von einem Verkauf gänzlich abzusehen und die Fläche in Stadteigentum zu lassen. Nach Informationen von „Wir sind Müritzer“ hat Toralf Schnur kurz vor der entscheidenden Sitzung seinen Kaufantrag zurückgezogen. Außerdem forderte er den Bürgermeister auf, Anzeige zu erstatten, weil Informationen aus nichtöffentlichen Sitzungen – nämlich die in Sachen Grundstücksverkauf – an die Öffentlichkeit gelangt sind.

Und jetzt Meinung: Auch wenn wir selbst einen Antrag auf Kauf des Grundstücks gestellt haben, freuen wir uns, dass dieses grüne Fleckchen am Hafen grün bleibt und werden unser Projekt, das wir hier in Kürze vorstellen wollen, an einem anderen Standort realisieren.

Grundstück


3 Antworten zu “Grün bleibt grün”

  1. D. Maltzahn sagt:

    Nachdem das Grundstück nun bei der Stadt bleibt muss man ja annehmen,das es nur für Herrn Schnur bestimmt war.
    Wenn nicht er….dann keiner??
    Komische Politik !
    Nicht nachvollziehbar.

  2. Heinz-Peter Schifflers sagt:

    Der Schluß von Herrn Maltzahn drängt sich ja nahezu auf! ….. was denn sonst?

  3. Bettina Priwitzer sagt:

    Das kann schon sein, aber ich freue mich ,dass dieses Fleckchen Grün bleibt.