Anzeige
Anzeige

Handballer fahren nächsten Erfolg ein

5. November 2018

Am Wochenende gastierten die Männer des HSV 90 Waren in Rostock bei der HSG Uni Rostock. Trainer Max Dräger konnte auf eine volle Mannschaft zurückgreifen. Insbesondere die „Älteren“ waren hochmotiviert, denn im Tor der Gegner stand mit Oliver Kaschel ein langjähriger Weggefährte, der es den ehemaligen Teamkameraden aus Waren nicht leicht machen wollte.

Die Warener starteten hochkonzentriert und führten nach sechs Minuten mit 5:1. Bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit hielt sich der Vorsprung. Eine Schwächephase in den letzten zehn Minuten ließ die Rostocker rankommen, so dass eine knappe 16:15 Halbzeitführung für die Müritzer zu Buche stand.

Das einzige Manko, das vom Trainer in der Kabine angesprochen wurde, war die schwindende Konzentration sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Diese hieß es, wiederzugewinnen, um das Spiel zu gewinnen. Durch zwei schnelle Tore führten die Warener wieder mit drei Toren. In der Folge wurde Uwe Meyer – mit zehn Toren bester Torschütze an dem Tag – in Manndeckung genommen. Erschwerend kam die Verletzung vom Linksaußen Steve Plehn hinzu.

Doch auch die anderen Spieler übernahmen Verantwortung. Konzentriert und konsequent spielten die Warener bis zum Ende und kehrten letztlich mit einem hochverdienten 29:35-Auswärtserfolg zurück.

In den nächsten Wochen haben die Männer aber keine Chance, sich auszuruhen. Es folgen zwei schwere Auswärtsspiele in Grimmen und Bad Doberan.

HSV: Dräger, Mayerhoff (Tor), Lehmann(7 Tore), Plehn(3), Schlosser(3), Pritcin, Johanns(1), Mamerow(2), Schwarz(7), Ihde, Meyer(10), Schmitt, Kanwischer(2), Westphal


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*