Anzeige

Hausärzte klagen über Knappheit bei Corona-Impfstoffen

27. November 2021

Die Hausärzte in Mecklenburg-Vorpommern klagen über einen Mangel an Impfstoffen. Vor allem Biontech werde knapp. “Die bereits für die kommende Woche vom Bundesministerium für Gesundheit rationierte Bestellmenge von 48 Dosen je Arzt wird nach Rückmeldungen unserer Ärzte nochmals um mindestens 50 Prozent reduziert”, hieß es von der Kassenärztlichen Vereinigung MV. Für die folgende Woche seien demnach weitere Rationierungen angekündigt, die auch den Impfstoff von Moderna betreffen könnten. “Sowohl der Bedarf an Boosterimpfungen als auch der Umfang der noch nicht geimpften Personen sind seit Monaten bekannt. Offensichtlich wurden durch den Bund keine notwendigen Maßnahmen getroffen, um für ausreichend Impfstoff zu sorgen”, kritisiert die Kassenärztliche Vereinigung.


5 Antworten zu “Hausärzte klagen über Knappheit bei Corona-Impfstoffen”

  1. Die Politikkaste in Berlin tönt jeden Tag die Menschen sollen sich impfen lassen,aber der Impfstoff ist nicht genug vorhanden,das gleiche gilt für Testmöglichkeiten.Ab Montag sollten Schüler jeden Tag auf Corona getestet werden,mit was wenn man fragen darf,Testsets sind ausverkauft.😒Hauptsache ist das die Milionäre ihren Fußball weiter spielen dürfen und das Postengeschacher in Berlin ist wichtig.Frei nach der Devise,was geht mich das dumme Volk an.

  2. ABC sagt:

    Wie, bitte kann man der Regierung kündigen?

  3. RMK sagt:

    Ihr habt doch diese Regierung gewählt , nun müssen wir die nächsten 4. Jahre damit leben .

  4. Stefan sagt:

    RMK – die neue Regierung hat noch nicht Mal angefangen zu arbeiten und schon werden ihr die Versäumnisse der Vorgänger angerechnet.

    Beurteilen Sie bitte in zwei bis drei Monaten.

  5. harry0606 sagt:

    @RMK Ihr habt doch diese Regierung gewählt , nun müssen wir die nächsten 4. Jahre damit leben .

    Die jetzige Regierung ist noch immer die vor der Wahl mein Freund. Und Herr J. Spahn (CDU) amtiert noch immer.