Anzeige
Anzeige

Inzidenz im Kreis Mecklenburgische Seenplatte fast unverändert

18. April 2021

Der Inzidenzwert im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist nahezu unverändert. Er wird mit heute mit 177,5 (gestern 179,4) angegeben. Der Landkreis meldet heute einen neuen Todesfall und 37 Neuinfektionen. Die höchste Inzidenz in Mecklenburg-Vorpommern hat der Landkreis Vorpommern-Greifswald mit 212,2.

Der Inzidenzwert für ganz Mecklenburg-Vorpommern ist weiter gestiegen und liegt heute bei 150,2 (gestern 147). Insgesamt meldet das Land Mecklenburg-Vorpommern heute 190 Neuinfektionen.

In ganz Mecklenburg-Vorpommern wurden bisher 36 346 Infektionen festgestellt. Im Land gab es bislang 92z Todesfälle.

Landesweit müssen derzeit 272 Menschen in Kliniken behandelt werden, 72 von ihnen auf Intensivstationen.


Eine Antwort zu “Inzidenz im Kreis Mecklenburgische Seenplatte fast unverändert”

  1. Peter N. sagt:

    Das wird auch so weitergehen. Kaum Kontrolle.
    Private Autos mit beispielsweise Berliner Kennzeichen fahren im Land hoch und runter trotz Lockdaun .
    In Buchholz an der Landesgrenze tummeln sich Angler aus Berlin und scheren sich überhaupt nicht um die Verordnungen geschweige um Angelgesetze.
    Leider keine Polizei weit und breit und man will ja nicht als Denunzieant gelten.
    Hilflos steht man dem gegenüber