Anzeige
Anzeige

Kupferkabel im Wert von rund 100 000 Euro gestohlen

13. April 2021

In der Nacht zum Dienstag sind große Mengen Kupferkabel aus zwei im Bau befindlichen Solarparks bei Röbel gestohlen worden. Dabei entstand ein Schaden von etwa 100 000 Euro. Betroffen sind die Solarparks in Kogel/Leizen sowie zwischen Grüssow und Satow Hütte.

Im Solarpark Kogel/Leizen an der A19 sind 70 Rollen Kupferkabel im Wert von insgesamt ca. 25.000 Euro entwendet worden. Dabei wiegt eine Rolle ca. 60 kg. Nach bisherigen Erkenntnissen erfolgten der Zutritt sowie der Abtransport der Kupferkabelrollen über die Autobahn. Insofern müssen die Täter mindestens ein geeignet großes Fahrzeug auf dem Standstreifen der A19 zwischen den Anschlussstellen Röbel und Waren abgestellt haben, um die 70 Rollen Kupferkabel abtransportieren zu können. Zeugen, die heute Nacht auf der Autobahn in Fahrtrichtung Rostock zwischen den Anschlussstellen Röbel und Waren Fahrzeuge oder Personen bemerkt haben melden sich bitte bei der Polizei.

Der zweite angegriffene Solarpark befindet sich nur wenige Kilometer entfernt, westlich von der A19 zwischen Grüssow und Satow Hütte. Bislang
unbekannte Täter haben einen Baucontainer auf dem dortigen Gelände gewaltsam aufgebrochen und aus diesem 200 Kupferkabeltrommeln im Wert von ca. 75.000 Euro entwendet.

Die Kripo Röbel ermittelt und bittet dringend um Zeugenhinweise.


Kommentare sind geschlossen.