Anzeige
Anzeige

Laster-Fahrer bricht bei Lkw-Brand zusammen und stirbt

15. Januar 2021

Lkw-Brand mit tragischem Ausgang: Zwischen den Anschlussstellen Wittstock und Röbel geriet heute ein Laster in Brand. Der 38-jährige Fahrer des Sattelzuges fuhr auf der A 19 in Richtung Rostock. Kurz vor der Anschlussstelle Leizen (Röbel) bemerkte der Fahrer, dass der Trailer seines Sattelzuges anfing zu brennen. Er verständigte die Polizei und fuhr auf den Standstreifen. Dort koppelte er den brennenden Trailer von der Zugmaschine und fuhr ein Stück weiter. Nachdem er seinen Lkw gerettet hatte, brach der 38-Jährige im Straßengraben bewusstlos zusammen. Ersthelfer begannen schnell mit der Reanimation, herbeigeeilte Rettungskräfte übernahmen. Doch sie konnten dem Mann nicht mehr helfen, er verstarb noch an der Unfallstelle. Die Todesursache ist noch unklar.
Der entstandene Sachschaden beträgt mindestens 50 000 Euro, der Sattelzug hatte Gabelstapler geladen.


Kommentare sind geschlossen.