Anzeige
Anzeige

Lok wird wieder in die Spur gebracht

2. Mai 2020

Die Lok, die am Donnerstagabend im Bereich der Teterower Straße übers Ziel hinaus geschossen ist (WsM berichtete) wurde heute Vormittag wieder in die Spur gebracht. Ein ziemlich aufwändiger Prozess. Die Lok hatte am Donnerstag Schwellen im Gepäck, als das Malheur passierte.

 


4 Antworten zu “Lok wird wieder in die Spur gebracht”

  1. Sind wir zur Zeit nicht alle etwas neben der Spur?

  2. Simon Simson sagt:

    Als ein Bauzug mit Dispolok am 28.11.2010 zwischen Kratzeburg und Neustrelitz auf eine andere Rangierfahrt auffuhr, war sie im gesperrten Baugleis ziemlich flott unterwegs.
    Die Fahrdienstvorschrift sagt: Rangieren im Baugleis mit höchstens 25 km/h.
    Vielleicht lag es aber diesmal an was Anderem und zum Glück ging es nicht schlimm aus.

    • WRN sagt:

      Moin Hr. Simson , meine erste Antwort wurde leider nicht übernommen von WsM, warum auch immer. Hatte ein bischen ausführlicher geschrieben warum und weshalb das vielleicht passiert ist. Man kann ja nur spekulieren , weil man war ja nicht dabei. Ich mach jetzt kurz. Ihre Geschwindigkeitsangabe ist nicht korrekt. Rangieren mit höchstens 25 km/h stimmt , aber Rangieren im Baugleis bitte nur mit höchstens 20km/h

  3. Simon Simson sagt:

    sorry
    habe nicht nochmal nachgelesen und rangiere nicht jeden Tag. 20 km/h ist richtig.
    Danke an WRN ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*