Anzeige
Anzeige

Ministerin appelliert in Sachen Spieplatz-Nutzung

2. Mai 2020

MV-Sozialministerin Stefanie Drese hat noch mal ein paar Tipps parat, damit sich Kinder auf den jetzt wieder eröffneten Spielpätzen nicht anstecken. Hier ein Auszug aus ihrer Pressemitteilung:
“Spielgeräte sollten möglichst nur von einem Kind gleichzeitig genutzt werden. Kinder sollten nach Möglichkeit nicht mit fremden Kindern in engen Kontakt kommen. Und nach dem Spielen im Freien sei es unbedingt erforderlich, zu Hause die Hände und das Gesicht gründlich zu waschen und Kontakte zu Risikogruppen zu vermeiden, so die Ministerin.”
Weitere Ratschläge:


Eine Antwort zu “Ministerin appelliert in Sachen Spieplatz-Nutzung”

  1. Emil sagt:

    Alle Punke außer Nummer 2 sind doch selbstverständlich.
    Aber ein Spielgerät (Kletterburg) nur von einem Kind benutzen zu lassen.
    Wie soll man das dem Kind denn vermitteln, wenn man zum Spielplatz geht und dort dann 10 Minuten warten muss.
    Außerdem ist ja gerade die Interaktion mit anderen Kindern extrem wichtig bei der Erziehung eines Kindes.

    Da schießt man ein wenig über das Ziel hinaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*