Anzeige

Nach dem Umbau: Top-Bedingungen beim Müritzsportclub

28. August 2019

Schick ist es geworden, das Sportzentrum des Müritzsportclubs (MSC) Waren. In den vergangenen Monaten haben sich dort am Ufer des Tiefwarensees nicht nur die Sportler, sondern auch die Handwerker die Klinke in die Hand gegeben. Das eingeschossige Gebäude ist zum einen energetisch saniert, zum anderen aber auch behindertengerecht umgebaut worden. Rund 645 000 Euro flossen in das Haus, das jetzt auf etwa 400 Quadratmetern jede Menge Platz für Sport, Spiel und Vereinsleben bietet. Am kommenden Freitag, 30. August, können sich Interessierte von 10 bis 14 Uhr selbst ein Bild davon machen.

“Wir sind sehr froh, dass wir unseren knapp 600 Mitgliedern jetzt optimale Bedingungen bieten können. Es war für viele von uns ein ganz schöner Kraftakt, aber er hat sich gelohnt”, so Vereinschef Reimo Boese gegenüber “Wir sind Müritzer” bei der Besichtigung des neuen Sportzentrums.

Die 645 000 Euro musste der MSC nicht alleine aufbringen. 288 000 Euro gab das Land und 96 000 Euro die Stadt Waren. Den “Rest” von 261 000 Euro finanziert der Verein mit einem Kredit.

Und das Geld bleibt in der Region: “Wir haben ausschließlich Firmen aus Waren und Umgebung beschäftigt”, so Reimo Boese.

Neben einem großen Vereinsraum mit Küche gibt’s einen modernen Kraftraum und einen großen Sportraum. Alles lichtdurchflutet und mit Blick auf den Tiefwarensee. Und – das hat sich der Verein geleistet – mit Entlüftungsanlage. Sport-Mief dürfte damit der Vergangenheit angehören.

Auch neue Sanitäranlagen und Duschen sind entstanden. Sowie eine kuschelige Sauna. Die wurde allerdings nicht mit Vereinsgeldern finanziert, sondern von privaten Firmen gesponsert.

Die Außenanlagen sind ebenfalls aufgefrischt und behindertengerecht gestaltet worden, weitere Umbauten folgen in den nächsten Monaten.

Der Müritzsportclub ist ein Traditionsverein, der unter anderem für seine Kanu-Talente bekannt ist. Schon seit Jahrzehnten werden am Tiefwarensee Kanuten trainiert, die später an der Sportschule Neubrandenburg “landen” und nicht zuletzt auf Sieger-Treppchen bei internationalen Wettkämpfen.

Aber auch die Kegeltruppe des MSC muss sich nicht verstecken, behauptet sich sogar in der Bundesliga. Die Drachenboot-Sportler nehmen regelmäßig an hochkarätigen Wettkämpfen teil. Sehr aktiv sind die Senioren im MSC, die in mehreren Gruppen verschiedenen Sportarten betreiben. Groß geschrieben wird beim Verein seit vielen Jahren auch der Behindertensport.

Beim Tag der offenen Tür am Freitag haben Interessierte die Möglichkeit, einmal selbst Kanu oder Drachenboot zu fahren, die Fußballer warten mit einer Torwand, Selbstverteidigung wird gezeigt, die Taucher präsentieren ihre Ausrüstung, sogar eine transportable Kegelbahn wird auf dem Vereinsgelände aufgebaut.

Foto oben: MSC-Vereinschef Reimo Boese freut sich über die neue Anlage.
Foto im Text: Ein Blick in den neuen, lichtdurchfluteten Sportraum.


2 Antworten zu “Nach dem Umbau: Top-Bedingungen beim Müritzsportclub”

  1. Christin sagt:

    Solche Unterstützungen seitens der Stadt (96’000 Euro) wird es dann in Zukunft nicht mehr geben, wenn man den Riesenkredit abzahlen muss für den großen Neubau “Schulcampus” (FDP/MUG).

  2. sport 2000 sagt:

    288000 € für ein Verein …??? Haben wir nicht mehr Vereine in Waren die das Geld gebrauchen können ??? Der eine Kredit, ist wahrscheinlich noch nicht mal abgezahlt …??? Und dann gleich 261000 € oben rauf … Naja, wer das wohl alles bezahlen soll…??? Was die sportlichen aktivitäten angeht, bei 600 Mitgliedern….???!!! Bis auf wenige …. Ist der Text wohl etwas ( Dick ) aufgetragen …!!! Absolut zuviel Geld, wenn man überlegt, dass ja vor dem Umbau viele Jahre sehr viel Geld in den MSC geflossen ist und andere schon lange Nase gemacht haben . Oder, hofft man jetzt auf 600 neue Mitglieder ??? Ich denke kaum…. Aber sonst, sind solche Sportstätten natürlich positiv zu betrachten…!!!