Anzeige
Anzeige

Neubrandenburg: Zwei Menschen durch Messer schwer verletzt

19. Mai 2018

Dramatische Szenen in der letzten Nacht in Neubrandenburg: Am Stadtringtreff sind zwei Menschen mit einem Messer lebensbedrohlich verletzt worden. Ein 29-jähriger, türkischer Staatsbürger griff mit einem Messer einen 31-jährigen, deutsch/türkischen Staatsangehörigen an und verletzte diesen am Hals schwer.

Der Verletzte versuchte, sich anschließend in Sicherheit zu bringen, brach aber nach einigen Metern bewusstlos zusammen. Der Tatverdächtige griff daraufhin nun eine ihm bekannte,
38-jährige Deutsche an und verletzte auch diese durch einen Messerstich in den Rücken schwer.

Anschließend flüchtete er in Richtung Demminer Straße. Durch umfangreiche Fahndungsmaßnahmen von Kräften des Polizeihauptreviers Neubrandenburg und der Bereitschaftspolizei M-V konnte der Tatverdächtige im Reitbahnviertel vorläufig festgenommen werden.

Die beiden angegriffenen Personen erlitten durch die Messerstiche lebensbedrohliche Verletzungen und wurden ins Klinikum Neubrandenburg gebracht.


Eine Antwort zu “Neubrandenburg: Zwei Menschen durch Messer schwer verletzt”

  1. WRN sagt:

    Und es wird nicht besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*