Anzeige
Anzeige

Neue Serviceleistung für Landwirte Mecklenburg-Vorpommerns

13. September 2018

Zur Planung ihrer Anbauaktivitäten können die Landwirte Mecklenburg-Vorpommerns bald auf die Wetterdaten und agrarmeteorologischen Auswertungen des Deutschen Wetterdienstes zugreifen. Die Informationen werden auf der Homepage der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern (LFA) bereitgestellt.

Das aktuelle Jahr hat uns schmerzlich vor Augen geführt, wie abhängig die Landwirtschaft vom Wetter ist“, sagte Staatsekretär Dr. Jürgen Buchwald unmittelbar vor der Unterzeichnung. „Umso mehr kommt es darauf an, präziser in der Vorhersage, genauer in der Bewertung und vorausschauender in der Planung von landwirtschaftlichen Aktivitäten zu sein.“

Der Link zum Angebot des DWD wird in Kürze unter www.lfamv.de freigeschaltet.

HINTERGRUND

Der DWD hat den gesetzlichen Auftrag, die Bundesländer im Bereich der Landwirtschaft zu unterstützen. Dafür dient das Informationssystem für die Agrarmeteorologische Beratung der Landwirtschaft (ISABEL).

Ein dichtes Netz von Wetterstationen ermöglicht eine aktuelle Beschreibung des Agrarwetters und die Festlegung notwendiger Handlungsoptionen. Parameter sind z.B. Bodenfeuchte, Sickerwasser, Bodentemperatur, Auftauschicht, Frosteindringtiefe, meteorologische Bedingungen für Düngen, Aussaat und Anwendung von Pflanzenschutzmitteln sowie der Bienenflugindex. Im Grünland sind beispielsweise Wärmesummen, Erträge und Ertragszunahmen je Tag oder Heufeuchte vorhersagbar, bei Raps und Getreide oder bei Kartoffeln ein Index für Schädlinge und Krankheiten.

Seitens des DWD wird davon ausgegangen, dass aufgrund technischer Entwicklungen im Bereich Fernerkundung oder Geschwindigkeit der Datenübermittlung der Vorhersagehorizont verlängert werden kann. Dann könnte man nicht nur stationsbezogen und interpoliert Landwirte beraten, sondern sogar schlagbezogen und flächendeckend.


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*