Anzeige
Anzeige

Penzlin soll grüner werden – Baumpaten gesucht

16. März 2021

Die Stadt Penzlin startet in diesen Tagen das Projekt „Bäume des Jahres“. Geplant ist nach Auskunft der Stadtverwaltung die Errichtung eines Natur- und Lehrpfades in einem parkähnlichen Waldstück am Westufer des Großen Stadtsees, vielen auch als “Weg zum Stau bekannt. Ziel des Projektes ist es, an diesem beliebten Wanderweg viele neue Bäume zu pflanzen sowie Einheimischen und Gästen die verschiedenen Baumarten näher zu bringen. Gleichzeitig soll das Gebiet für Erholungssuchende aufgewertet werden.

Vorgesehen ist neben der Pflanzung von zunächst 23 Bäumen auch eine robuste Beschilderung, zum Beispiel auf einem Findling. Pro Baum rechnet die Stadt mit Kosten von etwa 500 Euro. Deshalb werden jetzt auch Baumparten gesucht. Der Aufruf richtet sich unter anderem an Privatpersonen, Vereine, Parteien, Stiftungen, Unternehmen, Schulklassen – einfach an alle, die einen Beitrag zum Naturschutz und zur Stadtverschönerung leisten möchten.
Die Patenschaft und Finanzierung des ersten Baumes – es wird eine Stieleiche – übernimmt Penzlins Bürgermeister Sven Flechner. Wer Baumpate werden möchte, kann sich in der Stadtverwaltung melden.


Kommentare sind geschlossen.