Anzeige
Anzeige

Strom wird in Waren und Umgebung etwas teurer

15. November 2018

Viele Müritzer hatten diese Nachricht gestern bereits im Briefkasten: Die Stadtwerke Waren erhöhen zum 1. Januar kommenden Jahres die Strompreise. Das bestätigte der regionale Versorger gegenüber „Wir sind Müritzer“.

Im Januar dieses Jahres hat das städtische Unternehmen den Strompreis noch gesenkt.

„Die geringfügige Absenkung der staatlichen Umlagen ebenfalls EEG –Umlage, KWK-Umlage, Offshore-Netzumlage) reicht nicht aus, um den Preisanstieg – insbesondere der Netzentgelte und für die Strombeschaffung – auszugleichen“, heißt es aus dem Unternehmen.

Je nach gewähltem Produkt und Verbrauch beträgt die durchschnittliche Kostensteigerung für die Stadtwerke-Kunden mit Haushaltsstrom  zwischen 1,60 €/Monat und 2,00 €/Monat.

Die Stadtwerke bitten ihre Kunden um Verständnis für die moderate Preiserhöhung und versichern, dass sie auch in Zukunft vergleichsweise günstige Preise anbieten werden.

Jeder Kunde erhalte per Post in den nächsten Tagen die Information über die Preisänderung.

Erfreulich für die Erdgaskunden: Die Preise für Erdgas bleiben stabil.


Anzeige

2 Antworten zu “Strom wird in Waren und Umgebung etwas teurer”

  1. m sagt:

    Hallo,
    hier ein Eurochen und da ein Eurochen, der Bürger nimmts hin,
    und die Erhöhung ist ja vergleichsweise gering im Vergleich zu den Kraftstoffpreisen.
    Den größten Teil schlucken wahrscheinlich die Netzentgelte, für die Netze die noch nicht vorhanden sind.
    Dort wird ja immer noch diskutiert, ob über oder unter der Erde. Mein Vorschlag die Stromleitungen an Zeppelinen aufhängen, so sind sie schnell dort hin verschiebbar, wo sie gerade gebraucht werden, wenn man sich auf keine Trasse festlegen kann.
    Super!!

  2. Raoul Bajorat sagt:

    Die Überschrift ist doch recht irreführend. Richtig ist, dass die Energie bei den Stadtwerken teurer wird. Das hat aber mit der Region nichts zu tun, da man seinen Strom in ganz Deutschland bei hunderten von Anbietern ordern kann. Mit wenigen Klicks und in fünf Minuten online ist das komfortabel erledigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*