Anzeige
Anzeige

Umfangreiche Sanierung: EDEKA Waren-West schließt ab morgen

7. April 2021

Der EDEKA-Markt in Waren-West hat heute seinen letzten Verkaufstag, bevor er für vier Wochen geschlossen wird. Inhaber Ingolf Schubert lässt den Markt komplett neu gestalten, ab 6. Mai soll er dann in neuem Glanz erstrahlen. Am heutigen Mittwoch gibt’s auf fast alle Produkte einen 25prozentigen Rabatt.

“Wir möchten, dass alles etwas luftiger und sortierter wird, die Kunden sich wohl fühlen und natürlich auch noch mehr Service in Anspruch nehmen können”, so der Warener Kaufmann. Für die Planung und Ausführung hat er sich deshalb renommierte Ladenbauer engagiert.

Gegenwärtig sind bei EDEKA in Waren-West etwa 14 000 verschiedene Artikel im Angebot, nach der Modernisierung sollen es mehr als 15 000 sein. Die Blumenabteilung, Lotto und die Post werden zusammengelegt und mit einem großen Schreibwarenangebot erweitert.

“Bei vielen Sortimenten wie bei der Tiefkühlkost, bei Milch- und Molkereiprodukten sowie bei Fleisch- und Wurstwaren wollen wir deutlich erweitern und entsprechen damit den Wünschen der Kunden sowie ihren gestiegenen Ansprüchen”, erklärt Ingolf Schubert.

Zu den Wünschen der Kunden gehört auch seit vielen Jahren eine Kunden-Toilette, die es bislang nicht gab. Auch sie wird integriert.

Bei der Ausstattung des Marktes setzt der Unternehmer auf moderne, umweltschonende Technik, beispielsweise auf LED-Licht, um die CO2-Emissionen deutlich zu senken, oder auf Kältegeräte, die klimaneutral und energieeffizient sind.

Auch neue Arbeitsplätze entstehen, zu den derzeit 36 Mitarbeitern kommen mindestens 4 dazu.


2 Antworten zu “Umfangreiche Sanierung: EDEKA Waren-West schließt ab morgen”

  1. Oehme sagt:

    Hoffentlich wird die Umbauarbeiten besser als beim Netto, denn da war es eine Verschlechterung so das ich als Rollstuhlfahrer es sehr schwer habe

  2. PetraŹR5H sagt:

    Schön, daß auch an ein WC gedacht wird. Hab mich im Edeka West immer gut zurecht gefunden, hoffe es wird nicht so wie am Papenberg. Ich finde es dort unübersichtlich mit den kreuz und quer stehenden Regalen und beengt im Post- und Zugangsbereich, wo zu viel rumsteht und man weder Abstand halten kann, noch in Ruhe einpacken kann,noch ohne Slalom hinkommt. Es ist ein großzügiger Bereich, wenn er denn frei begehbar wäre und nicht zugestellt. Ach und nur 1 Kraft für Post,Lotto,Rauch-und Schreibwaren sorgt zusätzlich für Stau in dem mit Waren vollgestellten Wartebereich. Das ist vor dem Blumenstand nicht anders. Ich kann verstehen, daß der Umbau Behinderten Sorge macht, für sie ist es umso schwerer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*