Anzeige
Anzeige

Verstärkung für die Finanzämter in Mecklenburg-Vorpommern

29. August 2020

Nach zwei Jahren umfangreicher Ausbildung an der Außenstelle Güstrow der Norddeutschen Akademie für Finanzen und Steuerrecht Hamburg und der Praxis in den Finanzämtern des Landes, haben 34 Nachwuchskräfte die Laufbahnprüfung erfolgreich abgeschlossen.
Die duale Ausbildung zum Finanzwirt bzw. zur Finanzwirtin dauert zwei Jahre und findet im Wechsel zwischen praktischer Ausbildung in einem der zehn Finanzämter des Landes sowie dem theoretischen Teil an der Außenstelle Güstrow der Norddeutschen Akademie für Finanzen und Steuerrecht Hamburg statt. Dabei werden acht Monate Theorie vermittelt, 16 Monate wird das theoretisch Gelernte in der Praxis vertieft und umgesetzt.

Bei erfolgreichem Abschluss haben die Beamten auf Widerruf die Möglichkeit, in den Dienst des Landes zu treten. Da die Finanzverwaltung des Landes Mecklenburg-Vorpommern nach Bedarf ausbildet, können alle 34  Absolventen, die die Prüfung erfolgreich bestanden haben, in den Dienst des Landes übernommen werden.

Finanzminister Reinhard Meyer freute sich daher auf die Verstärkung für die Finanzämter: „Die Ausbildung der Steuersekretärinnen und -sekretäre ist anspruchsvoll. Viele Dinge sind in der Ausbildung vermittelt worden, einige werden erst im Alltag gelernt. Denn neben der reinen Fachkenntnis spielt der Service-Gedanke eine große Rolle. Mit frisch erworbenen Fachkenntnissen werden die jungen Kollegen unerlässliche Stützen in der Finanzverwaltung sein. Sie sind unsere Fachkräfte der Zukunft. Und ihr Interesse zeigt: Der öffentliche Dienst ist attraktiv.“

Aktuell laufen die Ausschreibungen für den Ausbildungsjahrgang 2021. In diesem Jahr hat die Finanzverwaltung 72 Ausbildungsplätze zum/zur Finanzwirt/in ausgeschrieben. Deutlich mehr als in den Vorjahren. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis Ende Oktober. Weitere Informationen im Internet. https://karriere-in-mv.de/ausbildungsplatz/95-finanzwirtin-bzw-finanzwirt-w-m-d


Kommentare sind geschlossen.