Anzeige
Anzeige

VW T3 brennt in voller Ausdehnung: Autobahn 19 voll gesperrt

19. September 2020

Auf der Autobahn 19 in Fahrtrichtung Rostock ist heute Nachmittag ein VW T3 vollständig ausgebrannt. Die beiden Insassen aus Berlin konnten sich unverletzt aus dem brennenden Fahrzeug befreien und alarmierten die Rettungskräfte. Das Fahrzeug brannte rund zwei Kilometer vor der Abfahrt Röbel. Im Einsatz waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wittstock.

Noch vor Eintreffen der Feuerwehr breiteten sich die Flammen bereits auf die Böschung aus. Rund 2 x 10 Meter wurden dabei von den Flammen erfasst, teilte die Feuerwehr mit. Mit Netzmitteln gelang es der Feuerwehr, den Brand unter Kontrolle zu bringen. “Während der Löscharbeiten gab es immer wieder enormen Funkenflug durch die Magnesiumlegierung des Motors”, sagte uns Michael Füllgraf von der Feuerwehr Wittstock.

DIe Autobahn 19 musste in Fahrtrichtung Rostock für knapp zwei Stunden voll gesperrt werden. Am Fahrzeug und an der Fahrbahn entstand ein Sachschaden von mindestens 25.000 Euro. Die Feuerwehr Wittstock kam mit drei Fahrzeugen und insgesamt zwölf Kameraden zum Einsatz. Die Polizei geht unterdessen von einem technischen Defekt am Fahrzeug aus.

Quelle: Nonstopnews Müritz


Eine Antwort zu “VW T3 brennt in voller Ausdehnung: Autobahn 19 voll gesperrt”

  1. Heinrich Nauerz sagt:

    Ich habe selber einen T3 und kann mir so einen
    Verlust schwer vorstellen.