Anzeige
Anzeige

Zehnjähriges Kind bei Unfall in Waren verletzt

28. September 2018

Wieder ein verletztes Kind bei einem Radunfall in Waren. Heute früh gegen 7.35 Uhr sind an der Kreuzung Schweriner Damm/Zur Steinmole ein Transporter und ein Junge auf dem Rad zusammengestoßen.
Nach Informationen der Polizei wollte eine 74 Jahre alte Transporter-Fahrerin, die aus Richtung Mozartstraße kam, nach rechts zur Steinmole einbiegen. Ihre Ampel zeigte grün.

Die Ampel für Fußgänger zeigte ebenfalls grün. Dort war ein zehnjähriger Junge auf dem Radweg in Richtung Strelitzer Straße unterwegs. Die Transporter-Fahrerin übersah das Kind, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Junge erlitt durch den Sturz leichte Verletzungen und ist zur Versorgung ins Müritz-Klinikum gebracht worden.

Das war bereits der dritte Unfall innerhalb kürzester Zeit in Waren, bei dem Kinder auf dem Rad verletzt wurden.


3 Antworten zu “Zehnjähriges Kind bei Unfall in Waren verletzt”

  1. Bittner sagt:

    Warum kann die Ampel Einstellung nicht dahin gehend geändert werden daß Fußgänger und Radfahrer grün haben und die Autofahrer rot. 30 Sekunden könnten Leben retten.

    • Elimar sagt:

      Das erklärt sich einfach.
      Planungen zu Ampelschaltungen wird der Durchsatz an Fahrzeugen pro Stunde zugrunde gelegt. Wir haben ein Bundesverkehrsministerium. Das achtet streng auf die Minimierung der Durchfahrzeiten, vor allem im Sinne der Spediteure. Radfahrer und Fußgänger sind Störfaktoren, die es, soweit möglich, ohne Zeitverlust zu beherrschen gilt. Wenn es nicht möglich ist, diesen Zeit einzuräumen, solange der Autoverkehr in einer anderen, unkritischen Beziehung fließt, ist eben keine Zeit drin. Damit dann Fußgänger und Radfahrer überhaupt mal grün kriegen, geht das ganz einfach zeitgleich mit dem links davon fließenden KFZ Verkehr. Natürlich dürfen auch Rechtsabbieger nicht den sonst so schön fließenden Autoverkehr aufhalten (Durchfahrzeiten!). Ein paar Tote jährlich in einer 22.000-Einwohner-Stadt – verkraftbar ääähm AUSBLENDEN!!!

  2. Mir ist es auch mehrmals passiert das an dieser Kreuzung von den rechtz abbiegenden Autos die Vorfahrt genommen wurde.
    Vieleicht ist es möglich die Ampel anders zu Schalten, das der Fuß-und Radfahrer Übergang Problemlos genutzt weden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*