Aktuelles

Feuerwehreinsatz bei den Backstuben

12. August 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Warens Feuerwehr eilt gerade zu den Mecklenburger Backstuben. Dort hat ein Mitarbeiter aus Versehen Semmelmehl in einem Ofen vergessen, was sich entzündet hat.
Aber: Wir haben gleich mit der Geschäftsführerin gesprochen: Niemand ist in Gefahr, die Feuerwehr wurde nur zur Sicherheit alarmiert, da im Bereich des Ofens eine enorme Hitze bis zur Decke hin entstanden ist.


Anzeige

Mann tot aufgefunden

12. August 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Da wir einige Anfragen hatten und ein paar unschöne Spekulationen im Netz dazu kursieren:
Die Polizei hat gestern in einer Wohnung auf dem Warener Papenberg einen Mann tot aufgefunden. Eine Straftat kann ausgeschlossen werden.
Mehr möchten wir an dieser Stelle aus Rücksicht auf die Angehörigen nicht veröffentlichen.


Anzeige

Angler zieht Handgranate aus See

12. August 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)
Was für ein explosiver Fang!
Aus einem See an der Grenze zu Brandenburg zwischen Buschhof bei Schwarz und Sewekow hat ein Angler eine so genannte Stielhandgranate am Haken herausgezogen.
Er verständigte die Polizei und die schickte den Kampfmittelräumdienst.
Die Experten schätzten das Fundstück als “scharf” ein und nahmen es mit.

Anzeige

Landwirte im Dauereinsatz

12. August 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Auch wenn’s schon ein bisschen getröpfelt hat, auf den Feldern der Region ist es staubtrocken. Sicher kein leichter Job für die Landwirte, die derzeit bis zu 14 Stunden am Tag im Einsatz sind.

Ein Bild von Madeleine Hummer, aufgenommen bei Sietow

Mäh


Kuh schon wieder attackiert

12. August 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 1 Kommentar(e)

So langsam, aber sicher tut uns die Kuh an der Warener Kuhtränke richtig leid. Nachdem ihr in der Vergangenheit schon mehrfach der Schwanz gestohlen wurde, inzwischen aber wieder da ist, wo er hingehört, steht die Kuh plötzlich ohne Ohren da.
Sieht nicht nur blöd aus, sondern lässt auch auf total dumme Vandalen schließen.
Wahrscheinlich kann man in der Müritz-Region wirklich nur noch in Beton gegossene Dinge ausstellen….. Schade, schade…..

Kuh


Drachenboot-Teams gesucht

12. August 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Sport, Waren - 0 Kommentar(e)

Bereits zum vierten Mal fällt am 13. September der Startschuss für die Stadtmeisterschaften im Drachenboot auf dem Tiefwarensee. Ausrichter sind der ESV Waren e. V. und die WOGEWA . Mitmachen können alle, die Lust aufs Drachenbootfahren haben. Für unerfahrene Mannschaften bietet der ESV Trainingseinheiten an, Firmen bzw. Vereine, die keine eigene Mannschaft bilden können, werden zu einem Team zusammengeführt.

Weiterlesen




Müritz-Mannschaften heute im Duell

12. August 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Sport, Waren - 0 Kommentar(e)

In Vorbereitung des Pokalspieles am kommenden Freitag gegen den Penzliner SV, vereinbarte der SV Waren 09 noch ein Testspiel.
Der Oberligist tritt heute gegen den Landesligisten FSV Mirow- Rechlin an.
Anstoß im Müritzstadion ist um 19 Uhr, Eintritt Erwachsene: 3 Euro, Kinder: 2 Euro.



Hanfpflanzen im Wald entdeckt

11. August 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Diese Pflanzen sehen nicht gerade so aus, als würden sie in den Wald gehören. Dort standen sie aber, und zwar kurz hinter Jabel in Richtung Malchow.
Matthias hat die Hanfpfanzen – zwei männliche und sechs weibliche – heute entdeckt und die Polizei informiert. Die Beamten stellten die Gewächse kurzerhand sicher. Die Kripo ermittelt.

Hanf


Mit Spülmittel gegen Kraftstoff

11. August 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Es gibt aber auch Menschen: An der Steganlage des Wasserwanderrastplatzes Malchow hat am Wochenende ein Bootsführer beim Betanken offenbar nicht aufgepasst, so dass eine größere Menge Kraftstoff ins Wasser gelangte. Der unvorsichtige Skipper, der auf das Malheur angesprochen wurde, setzte dann recht großzügig Spülmittel ein, um den Kraftstoff im Wasser “zu beseitigen”. Außerdem reinigte er damit noch seinen Kraftstoffkanister und das verunreinigte Deck.
Gegen den Verursacher ist Anzeige erstattet worden.