Aktuelles

Polizei bekommt “Scheine” und sucht Geldbesitzer

26. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Wer eine gewisse Geldsumme vermisst, kann sich jetzt bei der Polizei in Güstrow melden. Aber bevor sich zu viele auf den Weg machen;: Ganz so einfach ist es dann doch nicht, wie ein Polizeisprecher jetzt WsM sagte.  So haben die Beamten am Wochenende nicht schlecht gestaunt, als ein ehrlicher Finder ein kleines Bündel von Geldscheinen vorbeibrachte. Er hatte die Banknoten auf einem Parkplatz in der Barlach-Stadt gefunden, wo sie wohl dem rechtmäßigen Besitzer abhanden gekommen waren. “Eine Geldbörse geben ja öfter mal Leute ab”, sagte der Polizist. Aber die sei meist auch leer. Solche losen “Scheine”, dass sei sehr, sehr selten.
Nun sucht die Polizei denjenigen, der die “Scheine” wirklich verloren hat. Dieser soll aber natürlich nachweisen, dass er auch der Richtige oder die Richtige ist. Also müsse “die Person” die Fundsumme nennen – es soll eine dreistellige Summe sein – und den genauen Ort beschreiben, wo es ihm wegkam. Ob auch der Zweck des Bargeldes genannt werden muss, wurde nicht gesagt.
Bisher habe sich noch niemand gemeldet, sagte der Polizeisprecher gegenüber WsM. Telefonisch erreichbar ist Güstrower Polizei unter 03843 2660.


Anzeige

Entwurzelte Bäume und Schäden an Häusern in Buschhof

26. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Während der größte Teil der Müritz-Region gestern kaum etwas vom Gewitter abbekommen hat, ging’s im Süden unserer Region ordentlich zur Sache. In Buschhof sind zahlreiche Bäume umgestürzt, die Landstraße musste gesperrt werden. Starkregen und kräftige Windböen haben die Bäume regelrecht entwurzelt. Bei einem Haus hat ein Baum das Dach und Obergeschoss durchschlagen. Auf einem Grundstück beschädigte ein Baum einen Gasbehälter, wobei dem Besitzer eine Notabschaltung gelang. Bei einigen Nebengebäuden und Schuppen wurden die Dächer beschädigt. Herunterfallende Äste verursachten an einigen Zäunen und Carports Schäden.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Schwarz, Krümmel und Neustrelitz.



Anzeige

Sexueller Missbrauch von Kindern – Polizei ermittelt weiter

26. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Im Fall des Verdachts von sexuellem Missbrauch von Kindern in einer Kita in Sietow droht dem Beschuldigten eine Anklage. Wie “Wir sind Müritzer” aus Ermittlerkreisen erfuhr, haben Polizei und Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen inzwischen weitgehend abgeschlossen. Diese dauerten so lange, weil  Gutachter in solchen Fällen immer auch die Glaubwürdigkeit der Anschuldigungen sehr genau unter die Lupe nehmen müssen. Dem damaligen Praktikanten wird vorgeworfen, zwei Mädchen während des Mittagsschlafes”unsittlich im Gesäßbereich berührt zu haben.”
In einem anderen Fall von sexuellem Missbrauch von Kindern laufen die Ermittlungen der Polizei unterdessen auf Hochtouren: Ein 46 Jahre alter Mann aus Kargow, der auch für das DRK Mecklenburgische Seenplatte gearbeitet hat, soll unter 14-Jährige Jungs mehrfach sexuell missbraucht haben (WsM berichtete).

Weiterlesen


Vom Hausboot-Urlaub, der hängend im Kran beginnt

26. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein - 2 Kommentar(e)

Urlaub auf der Müritz und den Seen der Region ist derzeit so beliebt wie nie. Die Charterunternehmen berichten, dass ihre Boote – egal in welcher Größe – bestens gebucht sind, und das mindestens bis in den September hinein. Doch wie ist es eigentlich, Hausboot-Urlaub in der Müritz-Region zu machen? Wie fühlt man sich als Urlauber bei uns? Ist es wirklich so toll, in einem Haus auf dem Wasser die Ferien zu verbringen?
“Wir sind Müritzer” hat’s getestet: Eine Woche auf dem Hausboot in der Müritz-Region – zwei Erwachsene, zwei Kinder, ein Hund. Und – um es schon mal vorweg zu nehmen: Ja, Urlaub auf dem Wasser ist einfach herrlich – entspannend, erlebnisreich und vor allem völlig frei. Die Bootscrew entscheidet, wie der Urlaubstag aussieht und kein anderer. Naja, zumindest, wenn alles so läuft, wie es laufen sollte. Aber wann läuft schon mal alles nach Plan?
Ein unabhängiger Erlebnisbericht.

Weiterlesen



Groß angelegte Suche nach 13-jährigem Kajakfahrer

25. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bange Stunden für eine Mutter: Die 44-Jährige suchte seit Stunden ihren 13-jährigen Sohn auf dem Kummerower See. Er hätte bereits seit drei Stunden am Treffpunkt in Aalbude sein sollen. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen war die Mutter mit ihrem Sohn heute gegen 10.30 Uhr mit zwei Kajaks in Malchin gestartet. Am Ufer entlang war das Ziel der Ort Verchen auf dem Kummerower See. Im Verlauf der Kajakfahrt verloren sie sich aus den Augen, da ab Sommersdorf jeweils unterschiedliche Routen gewählt wurden.

Weiterlesen



Malchows Verwaltung immer noch ohne “normale” Öffnungszeiten

25. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Auch wenn die Inzidenzzahlen in den vergangenen Tagen leicht angestiegen sind, bewegen sie sich in Mecklenburg-Vorpommern doch auf einem sehr niedrigen Niveau – im Alltag ist bis auf das Tragen der Maske und das Abstandhalten kaum noch etwas von der Pandemie zu spüren. Doch bei der einen oder anderen Behörde scheint das noch nicht angekommen zu sein. Während beispielsweise die Stadtverwaltungen Waren und Röbel ihre Türen Anfang des Monats wieder für Besucher geöffnet haben, geht’s in die Malchower Amtsstuben nach wie vor nur nach Terminvereinbrung. So steht’s zumindest auf der Homepage der Inselstadt, eine entsprechende Anfrage dazu von “Wir sind Müritzer” hat die Verwaltung innerhalb einer Woche nicht beantwortet.
Auch im Warener Finanzamt gibt’s ohne vorherige Terminabsprache nach wie vor keinen Termin.

Weiterlesen


NDR: Themenabend 60 Jahre Mauerbau: Wir Kinder der Mauer

25. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Der Tag des Mauerbaus am 13. August 1961 bestimmt auf lange Zeit das Leben vieler Kinder und Jugendlicher. Mehr noch als die Erwachsenen sind sie dem Geschehen total ausgeliefert, sind ohnmächtig in Bezug auf Politik und familiäre Entscheidungen. 28 Jahre lang sind Mauer und Stacheldraht eine vorgefundene Realität in ihrem Leben. Manche lehnen sich gegen ihren vorgezeichneten Lebensweg auf, andere finden sich mit der Teilung ab, die Familien auseinandergerissen, Menschen entwurzelt und Liebende getrennt hat. Unzählige junge Ostdeutsche haben Verwandte im Westen, aber mehr als gelegentliche Westpakete und hin und wieder ein Besuch sind über Jahrzehnte nicht denkbar. Die Lebenswelten entwickeln sich auseinander.
Der Film “Wir Kinder der Mauer” von Kristin Siebert und Christian von Brockhausen erzählt die Geschichte von Heranwachsenden zwischen 1961 und 1989.

Weiterlesen


Volltrunkene Autofahrerin auf der B 192 unterwegs

24. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Nach einem Zeugenhinweis haben Warens Polizisten eine volltrunkene Autofahrerin gestellt. Die 60-Jährige war heute Nachmittag in Schlangenlinien auf der B 192 aus Penzlin kommend in Richtung Möllenhagen unterwegs. Nachdem das amtliche Kennzeichen bekannt war, trafen die Polizisten die Fahrerin an ihrer Wohnanschrift an.
Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei der 60-Jährigen einen Wert von 2,83 Promille. Sie musste mit zur Blutprobenentnahme und hat jetzt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Gefährdung des Straßenverkehrs am Hals. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.


Einbruch in ein Einfamilienhaus bei Penzlin

24. Juli 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Böse Überraschung nach dem Urlaub: Die Abwesenheit der Hauseigentümer haben Einbrecher genutzt, um in das Eigenheim in der Nähe von Penzlin einzusteigen. Sie durchwühlten alle Räume und nahmen nach ersten Erkenntnissen ein Sparbuch sowie diverse Schmuckstücke mit. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Der Einbruch ist in der Zeit vom 17. bis 24. Juli passiert, die Kripo ermittelt.