Anzeige
Anzeige

Corona: Mecklenburgische Seenplatte jetzt auf Stufe “gelb”

21. Oktober 2021

Die Inzidenz an der Mecklenburgischen Seenplatte ist erneut deutlich gestiegen und liegt heute bei 51,9 (gestern 43,0). Der Hospitalisierungs-Wert ist gleich geblieben und wird heute mit 1,2 angegeben. Der Landkreis meldet heute 35 Neuinfektionen und keinen neuen Todesfall. Allerdings ist der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte jetzt erstmals als “gelb” eingestuft worden. Und das hat Auswirkungen.

Bleibt der Landkreis mindestens drei Tage “gelb”, gilt folgendes: Zusätzlich zu den Pflichten aus Stufe 1 (grün) gibt es bei “gelb” eine Testpflicht mit tagesaktuellen Corona-Tests in Innenräumen. Diese gilt für körpernahe Dienstleistungen (Frisör, Kosmetik, Nagelstudio, etc.), in Sporteinrichtungen (Fitnessstudio, Schwimmhalle, etc.), im Kulturbereich (Theater, Konzerte, Kino, Ausstellungen, etc.), im Freizeitbereich (Innenanlagen von Zoos, Indoor-Spielplätze, etc.), im Tourismusbereich (Fahrgastschiffe, Reisebusse, etc.), in Fahrschulen, Spielhallen, in der Innengastronomie, bei Veranstaltungen. In Schulen (und im Hort) gilt wieder Maskenpflicht. Geimpfte und Genesene sind von der Testpflicht ausgenommen, außer Hygiene- und Sicherheitskonzepte für Großveranstaltungen fordern dies (z.B. 2-G statt 3-G-Regel, Tests für alle, etc.)

Die Hospitalisierung in ganz Mecklenburg-Vorpommern ist liegt heute bei 2,3 (gestern 1,9). Die Inzidenz des Landes ist gestiegen und liegt bei 69,2 (gestern 65,4). Das Land Mecklenburg-Vorpommern meldet heute 195 Neuinfektionen und vier neue Todesfälle.

Landesweit müssen derzeit 63 Menschen in Krankenhäusern behandelt werden, 22 von ihnen auf einer Intensivstation.


8 Antworten zu “Corona: Mecklenburgische Seenplatte jetzt auf Stufe “gelb””

  1. MSE sagt:

    Ich sehe vermehrt Leute die ohne Maske in unterschiedlichen Einkaufsmärkten, Imbiss oder Dergleichen gehen. Ich sehe immer mehr Personal das wegschaut, ignoriert oder sich der Ansprache entzieht. Leute vom Ordnungsamt nicht viel besser sind und wegschauen. Vielleicht gibt’s ja bald wieder ein Lockdown. Vielen Dank.

  2. Totto sagt:

    Ich verstehe nicht warum die testpflicht nur für ungeimpfte bestehen soll.
    Die ganzen Ausbrüche während 2G Veranstaltungen haben doch gezeigt dass dort der Virus auch schön umhergeht.
    Na ja, ich hab lieber mit ungeimpfte getesteten zu tun als mit geimpften. Bei denen die sich testen lassen weiss man wenigstens das die den Killervirus nicht hemmungslos verbreiten.
    Und zum Vorredner, ja diese Masken
    -nicht-aufsetzen-Personen sind mir auch schon aufgefallen. Hatte mal ein paar davon höflich gefragt, als Antwort kam dann: Ich bin geimpft das interessiert mich nicht.

  3. Privat sagt:

    Wieso keine Testpflicht für Geimpfte und Genesene ???????? Gibt es nicht schon genug Impfdurchbrüche?

  4. Marga Beier sagt:

    Richtig unverständlich warum die immer noch nicht begreifen das wenn alle getestet werden müssen. Die Geimpften können alles ungehindert weiter tragen und werden noch belohnt.

  5. Martin Guthof sagt:

    Meine Familie und ich leben seit September in Schweden. Keine Tests, keine Masken, keine Blockwarte, kein Quatsch. Wir wünschen allen Menschen in Deutschland Kraft, durchzuhalten.

  6. Du sagt:

    Ich denke die Hospitalisierung ist entscheidend. Die ist gleich geblieben. Gestern grün, heute gelb. Warum?

  7. Biggi sagt:

    Mich würde ja tatsächlich mal die Aufschlüsselung der Neuinfektionen nach geimpft, genesen und ungeimpft interessieren.
    Aber das traut sich wohl niemand zu veröffentlichen…

    Geimpfte fühlen sich zu sicher und wirken dann arrogant und verschmähen daher die Maske – so meine These.

    Unvernünftig, aber gleichsam argwöhnisch auf die Ungeimpften, aber getesteten Mitbürger schauen. Unlogisch.