Anzeige
Anzeige

Corona: Acht weitere Todesfälle in Mecklenburg-Vorpommern

29. Dezember 2021

Die Inzidenz des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte ist erneut gesunken, und zwar von 391,8 auf 329, der Hospitalisierungswert liegt jetzt bei 15,5. Der Landkreis meldet heute 186 Neuinfektionen und keinen neuen Todesfall. Auf der risikogewichteten Corona-Karte des Landes bleibt die Seenplatte “rot”. Die Auslastung der Covid-Intensivbetten wird für die Mecklenburgische Seenplatte heute mit 170 Prozent angegeben.

Die Hospitalisierung in ganz Mecklenburg-Vorpommern liegt heute bei 8,96, die Inzidenz des Landes sinkt von 273,5 auf 254,4. Das Land Mecklenburg-Vorpommern meldet heute 934 Neuinfektionen und 8 neue Todesfälle.

Landesweit müssen derzeit 321 Menschen in Krankenhäusern behandelt werden, 94 von ihnen auf einer Intensivstation.

Da während der Feiertage nicht alle Zahlen gemeldet bzw. auch weniger getestet wurde, ist davon auszugehen, dass die derzeit veröffentlichten Zahlen nicht so aussagekräftig sind, wie an anderen Tagen.


40 Antworten zu “Corona: Acht weitere Todesfälle in Mecklenburg-Vorpommern”

  1. Leon sagt:

    Das RKI weist eine wesentlich niedrigere Hospitalisierungsrate aus, nämlich 5,21. Seit vielen Tagen gibt es erhebliche Abweichungen. Was ist nun richtig: RKI oder LAGUS?

    • Die Zahlen sind momentan wirklich mit Vorsicht zu genießen. Nicht nur zwischen den Zahlen des RKI und des Lagus gibt es Unterschiede. Auch die Zahlen des Lagus sind derzeit alles andere als verlässlich. Deshalb schreiben wir derzeit auch immer dazu, dass es Abweichungen geben kann.

  2. Leon sagt:

    Die Hospitalisierungsrate ist Hauptkriterium für staatliche Entscheidungen. Da macht es schon einen erheblichen Unterschied, ob sie über oder unter 3, 6 oder 9 liegt. Wenn aber die Entscheidungsgrundlage so voneinander abweicht, ist es schwer, staatliche Entscheidungen zu erklären und noch schwerer, sie zu akzeptieren.
    Welche Daten dienen denn der Landesregierung als Entscheidungsgrundlage, die des LAGUS oder die des RKI? Ich nahm bisher an, daß die RKI-Daten auf denen basieren, die es aus den Landesämtern gemeldet bekommt.

  3. RüdigerS sagt:

    Fragen Sie doch direkt beim LAGUS nach und nicht hier.

  4. ABC sagt:

    Joa, wenn das so ist… Man gut, dass wir nicht im Krieg sind oder bei was anders Wichtigem. Das geht alles sein’ sozialistischen Gang. Ironie aus.

  5. Leon sagt:

    @Rüdiger:
    Ich denke, Journalisten haben da ganz andere Möglichkeiten, bei den Behörden zu recherchieren.

  6. H.W. sagt:

    Wöchentlicher COVID-19 Lagebericht vom 30.12.2021 des RKI Seite 14 von 15: Zu den im Meldesystem vorliegenden Omikronfällen sind zum Teil Zusatzinformationen bekannt. Für 6.788 Fälle wurden Angaben zu den Symptomen übermittelt, es wurden überwiegend keine oder milde Symptome angegeben. Am häufigsten wurde von Patienten mit Symptomen Schnupfen (54%) und Halsschmerzen (39%) genannt. 124 Patienten wurden hospitalisiert, vier Personen sind verstorben. Für 543 (5%) Fälle wurde eine Exposition im Ausland angegeben. 186 Patienten waren ungeimpft , 4.020 waren vollständig geimpft, von diesen wurde für 1.137 eine Auffrischimpfung angegeben. Auf Basis der übermittelten Datenwurden unter allen Omikron-Infektionen 148 Reinfektionen ermittelt, zu keiner der von Reinfektion betroffenen Person wurden Vorerkrankung übermittelt.

  7. Klartext sagt:

    Herzlichen Dank für diese Erstattung. Ist das jetzt gut oder schlecht? …oder lässt einfach nur das DDR-Regime Mal grüssen?
    Mit besten Empfehlungen zum Jahreswechsel…

  8. Stefan sagt:

    H.W. genau das ist es doch was wir alle erreichen wollen – Infektion ohne schwere Verläufe.
    Der Virus wird nicht einfach die Koffer packen und Adieu sagen, aber wir können uns nach und nach mit ihm arrangieren.
    Es wird auch immer einzelne Fälle mit tragischem Ausgang geben, wie bei jeder Krankheit, aber es sollten so wenig wie möglich sein und damit auch keine zusätzliche Belastung für das medizinische Personal entstehen.
    Ich gehe davon aus, dass es irgendwann im Herbst, für diejenigen die es vorziehen, eine Grippeschutz- und eine Coronaimpfung geben wird und wir einfach damit leben.
    Bleibt also zu hoffen, dass künftige Varianten ähnlich “milde” Verläufe verursachen…

  9. H.W. sagt:

    Stefan, Thema verfehlt,

  10. Heiko sagt:

    Ich hab es schon immer gesagt, die Ergebnisse des Pisa Test sind alamierend. Das verstehende Lesen eines Fachtextes stellt immer häufiger eine große Herausforderung dar.
    Stefan, bitte nochmal versuchen.

  11. Stefan sagt:

    Meine 14Punkte im Deutsch LK seinerzeit sagen etwas anderes ;)

  12. Klartext sagt:

    @Stefan, vielleicht etwas weniger Lotto spielen und den Geist anstrengen!
    Oft hilft schon ein Blick ins (richtige) Buch. Unser Hirn braucht Nahrung, um im Zuge der Evulotion endlich mal die 10% Grenze zu knacken!
    “Seinerzeit” spielt keine Rolle, denn wir leben heute.

    Gutes Gelingen!

  13. Stefan sagt:

    Danke die Herren,

    aber ich suche mir aus von wem ich Ratschläge annehme.
    Ich habe das Privileg von beeindruckenden Menschen, die sich und mich geistig fordern und fördern, alles hinterfragen und dabei den eigenen moralischen Grundsätzen treu bleiben, umgeben zu sein. Ich habe es zudem nicht nötig mich auf Kosten anderer groß zu fühlen und kann Fehler eingestehen.

    Ich wünsche Ihnen, dass Sie das Selbe von sich behaupten können.

  14. Petzibär sagt:

    Lieber Stefan, Obacht : Sie scheinen so langsam auf dem Weg zu sein, unseren Freund Simson als oft nervigem Oberlehrer den Rang abzulaufen. Weniger ist manchmal mehr 🌻

  15. Stefan sagt:

    Es ist einfach spannend wer hier so getriggert wird. Sie alle behaupten die “Fraktion Geimpft” wäre zu engstirnig, eindimensional und homogen, springen aber sofort an ist man nicht Ihrer Meinung.

    Nochmal: Mir ist wirklich egal was Sie von mir halten – ich bin auf Ihre Zustimmung und Ihr Wohlwollen nicht angewiesen.

    Es ist wirklich schade, dass in Zeiten von Facebook und Co keine themenbasierte Diskussion mehr möglich ist.

  16. Klartext sagt:

    Dies ist für alle, die über einen freien Geist und eine systemische Denke verfügen!

    YTUBE: Dummheit und Profitgier – Impfen bei Angst I Univ. Prof. Dr. med. Christian Schubert I QS24

    88 min voller Professionalität!

    ..die anderen..tun mir leid!

    Bis heute Abend!

  17. Marko sagt:

    @Klartext: der gute Mann ist ja auch ein anerkannter Virologe und kennt sich voll gut in Sachen Corona, Impfung usw. aus. Nicht.
    Wie kann man nur so einem Scharlatan Glauben schenken?
    Der Mann ist in meinen Augen ein Coronaleugner und verbreitet Falschmeldungen zum Thema Impfen gegen Corona. Sehr gefährlich in meinen Augen, aber glauben Sie lieber dem anerkannten Wissenschaftler auf YouTube.

  18. Peter sagt:

    Lieber Klartext , alleine die Verbreitung von einem solchen Schwachsinn müsste unter Strafe gestellt werden, aber leider sterben die Dummen nie aus. Viel Spass heute Abend, Gott sei Dank seit Ihr eine klägliche Minderheit, die in ein paar Jahren im Kuriositäten Kabinett gezeigt werden.

  19. Peter sagt:

    Lieber Klartext , um das ganze nochmal zu präzisieren, der Interviewte stellt den Psychologischen Einfluss auf das Immunsystem dar , hier ist der Faktor Angst , wie auch bei psychosomatischen Krankheiten ein wichtiger Faktor und kann das Immunsystem beeinflussen, will heissen habe ich Grundsätzlich Angst oder lasse mich durch falsche Informationen beeinflussen und baue darauf meine Angst auf, dann schwäche ich grundsätzlich mein Immunsystem und das gilt für jede Art der Erkrankung .

    Würde man jetzt annehmen das alle Montagsspaziergänger aus Angst handeln und sich daher nicht impfen lassen dann wären sie der reinen Lehre nach empfänglicher für eine schlechte Prognose bei einer Infektion . Der Umkehrschluss keine Angst zuhaben und sich nicht impfen zulassen führt leider nicht zum umgekehrten Effekt eines verbesserten Immunsystem und dem Ausschluss nicht an Covid-19 zu erkranken.

    Leider zeigt das Interview wie immer wieder einzelne Informationen verwendet werden , die Beschreibung des Interviews in der Textbox zeigt hier auch die Tendenz des Autors genau so etwas bei dem Klientel der Montagsspaziergänge zur Wirkung zubringen und wissentlich falsch zu informieren. Trump lässt Grüssen.

  20. H.W. sagt:

    Marko und Peter, sie sollten sich mit Ihrem “Wissen” bei Herrn Prof. Dr. Lauterbach melden. Der benötigt noch solche Spezialisten.

  21. Simon Simson sagt:

    Der Univ. Prof. Dr. med. Christian Schubert (Achtung, österreichischer Sprachgebrauch), ist ein Sprachrohr der alpenländischen Naturheilkunde, die sich an die glaubensbasiert denkenden Menschen in der Region wendet. Passend dazu kleidet er sich in naturfarbene Leinenklamotten. Ich suchte nach Fakten in seinem Gerede. Da sind jede Menge drin, allerdings sind die Zusammenhänge zu Corona voller objektsprachlicher Implikationen und Konjunktive. Damit ist er juristisch nicht greifbar. Was die Rede aber bezweckt, ist leicht erkennbar. In Gänze würde kein Qualitätsmedium solch ein Interview mit Schlüssen aufgrund von nebensächlichen Wahrheiten, also an den Haaren herbeigezogenen, bringen. Das ficht ihn aber sicher nicht an, wenn er erfolgreich damit Massen zum Narren halten kann, die an ihn glauben. Ein Video mit seinem Gequatsche vor einem A4-Zettel “Studio B” konnte er aber in youtube speichern und hofft, dass es per Link auf der Website “Gloria.tv” in der google-Suche zu finden ist. Der Fragensteller trägt das Schweizer Wappen, möglicherweise als Selbstschutz, wegen der Schweizer Laxheit im Umgang mit Sekten und Quacksalbern. Diese Seite hat sogar ein Impressum! Sie sei ein “gemeinnütziges”, weltumspannendes” katholisches soziales Netzwerk und eine Plattform, um selbsterstellte Videos sowie Nachrichten zu verbreiten und anzusehen und folge der katholischen Lehre und setze sich insbesondere ein für die Wahrung, Förderung und Ausbreitung der katholischen Kirche, ihres Glaubens und ihrer Liturgie, den Schutz ungeborener und kleiner Kinder sowie behinderter und alter Menschen, Ehe und Familie”. Darunter kann dann alles mögliche gemacht werden. Um vor Klagen der Kirche sicher zu sein, schreibt der websiten-Inhaber: “Gloria.tv ist eine private Initiative, die nicht direkt mit der kirchlichen Hierarchie verbunden ist.”
    Soviel Klartext durfte sein, oder?

    Church Social Media Inc.
    8 The Green
    Suite #7305
    Dover, DE 19901
    USA

  22. Bille sagt:

    Lasst doch einfach mal die Beleidigungen beiseite……das wäre der erste Schritt in die richtige Richtung.

  23. Klartext sagt:

    Appropos Lauterbach,

    die Mutter seiner 4 Kinder, also seine Ex- Frau sagt über ihn, er hat an der Harward Uni im Büro gesessen und sich mit Zahlen beschäftigt. Sie hingegen war im Labor.
    Und sie sagt, sie hält ihn NICHT für einen geeigneten Gesundheitsminiser, schon gar nicht, was die Corona Politik betrifft!
    Dieser Mann gehört in die Klappse! …ganz schnell!..
    Gerne kann er den Kanzler Schlotz, gleich mitnehmen, der “feststellt”, dass die Gesellschaft NICHT gespalten ist.
    Da hilft nur Ton aus und gaanz weit weg sehen.
    Für mich ist 2+2 immernoch 4, der Rasen grün und nicht alles, was zwei Backen hat muss ein Gesicht sein!
    Ach und über meinen Körper entscheide ausschließlich ICH .

  24. Gunter aus Rechlin sagt:

    Klartext….gehen Sie überhaupt mal einer geregelten Arbeit nach oder besteht Ihr Tag nur aus der Tätigkeit Schmutzquellen zu suchen und damit die wertvolle Zeit der Frau Rußbüldt-Gest zu strapazieren, da Sie diesen Blödsinn auch noch veröffentlichen muss?!

    Unser Kanzler heißt SCHOLZ – das nur zur Info.
    Empfehlung für Sie: Umgehend Termin beim Psychiater vereinbaren, Ihr Selbstbewusstsein hat erhebliche Defizite.

  25. Stefan sagt:

    Klartext – Sie gehen von einer Spaltung der Gesellschaft in Ihrer Mitte aus.
    In der Realität ist es aber so, dass es sich um 5-maximal 10% handelt.
    Nur weil man sich auf diversen Plattformen in seiner Blase tummelt, muss diese nicht automatisch das große Ganze abbilden.

    Die Universität heißt im Übrigen Harvard und die Aussage er solle nicht Minister werden traf seine Ex-Frau bereits 2013, also drei Jahre nach einer Trennung, die augenscheinlich alles andere als harmonisch ablief. Ich weiß nicht wie es Ihnen geht, aber rauchsüchtige Ex-Partner als Quelle der Offenbarung heranzuziehen scheint mir mehr als fragwürdig.

    Wir warten ganz nebenbei noch immer auf lösungsorientierte Vorschläge von Ihnen, H.W., Heiko und Co…

  26. Klartext sagt:

    ….ziehen kleine Wölkchen am Impfhimmel auf?….

    @Peter, Simon, Gunter, Stefan und Gieichge-(Sinn(mpf))te!

    ich spüre Aggressivität.. Es geht mir darum, beide Seiten der Medaille zu beleuchten! Ich kann es drehen und wenden
    und komme immerwieder zu dem Schluss, dass das Gesundheitswesen marode ist, seit es ein Wirtschaftsunternehmen ist. Der Impfzwang lässt weitere Krankenschwestern und – pfleger abwandern. Nicht wegen Coronapatienten, sondern weil, 200000 Stellen nicht besetzt sind und die Bürokratie, vor die Behandlung gestellt wird.
    Gleiches wird im öffentlichen Dienst passieren! .. Hinzu kommen Selbstständige, deren Unternehmen einfach platt gemacht werden.
    Dazu eine Schulpflicht in D, die ausser Kraft gesetzt ist! ..obwohl mittlerweile bekannt ist, dass Kinder keine Überträger sind und es für die Entwicklung des Immunsystems von großer Bedeutung ist, sich Viren einzufangen und
    dann zu genesen. Wobei nachweislich keine Kinder an Corona sterben. Im Vergleich zu Altenheimen. Dort sterben Menschen in unserer ohnehin überalterten Gesellschaft, das schließt den Kreislauf des Lebens..wobei Ethik verbieten sollte den Prozess durch Pharma-Indikation zu beschleunigen.
    Es ist sehr mühsam, Blinden die Farben zu erklären….
    Bei Erich, Egon und Karl-Eduard hat das vielleicht noch funktioniert, doch die Dimension des Ausmaßes ist heute eine ganz andere.
    Dazu stelle ich fest, wie bequem es ist, immer alles gesagt zu kriegen. Dann muss man wenigstens nicht selbst denken!
    @ Simon. Wievie Bundesländer hat unser Land, welche Staaten grenzen daran? ..und wie weit ist Innsbruck von ihrem Horizont entfernt?
    Wir reden 20 Jahre über Globalisierung, geschweige von der EU..
    Man kann sich Augen und Ohren zuhalten. Die Welt dreht sich trotzdem (noch) weiter.
    Peter und Gunter, schlotzen Sie gerne weiter…
    Allen anderen bitte gesund!

  27. Heiko sagt:

    Also der Gunter aus Rechlin hat den gleichen Slang drauf wie die oder das Netti. Meint sich dahinter verstecken zu können. Während der Stefan bereits als verdienter Volkskontrolleur ausgezeichnet wurde, lässt sich die Beurteilung der o.g. Person in einem Satz etwa so zusammenfassen. Er war stets bemüht sich im Rahmen seiner Möglichkeiten am Diskurs zu beteiligen.

  28. RüdigerS sagt:

    Wenn der Großteil der Demoteilnehmer so tickt wie “Klartext”, dann wird mir so einiges klar.

  29. Stefan sagt:

    Sie wollen also ein, laut Ihrer Aussage, marrodes Gesundheitssystem wissentlich noch mehr belasten, indem Sie die Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit schwerem Verlauf in Kauf nehmen?

    Und warum trifft Ihre Behauptung auf den öffentlichen Dienst zu?
    Wurden eben jene Angestellte nicht noch vor Kurzem verächtlich als faul verschrien?

    Die Schulpflicht ist außer Kraft gesetzt?
    Sagen Sie das mal den Eltern die Ihre Kinder zwei Wochen vor den Weihnachtsferien nicht mehr in die Klassen schicken wollten und mit Verweis auf eben jene Pflicht Strafen zahlen dürfen.

    Es sterben nachweislich keine Kinder an Corona?
    Kinder haben sicherlich ein geringeres Risiko schwer zu erkranken, aber ein kleines Risiko ist noch lange gar keines und es sind sehr wohl Kinder unter 12 AN und nicht nur MIT der Krankheit gestorben.
    Ganz nebenbei gibt es mittlerweile auch einen nicht sehr erstrebenswerten Club der Corona-Waisen.
    Ob das für die Kleinen dann besser ist darf bezweifelt werden.

    Warum ist es verschmerzlich wenn Senioren, die vielleicht noch 10 Jahre, oder mehr, mit ihren Lieben hätten verbringen können, sterben?
    Ich mag egoistisch sein, aber ich hoffe noch viele Jahre mit meinen Eltern zu haben.

    Sie beleuchten leider gar keine Seite einer “Medaille” – Sie stiften Verwirrung und streuen falsche Meldungen, oder verzerren Aussagen, damit Sie in Ihr Weltbild passen.
    Und natürlich sind Sie auf all diese glorreichen Vermutungen ganz allein gekommen.
    Es irgendwo zu lesen, oder als Video zu sehen, und dann als eigene Meinung zu präsentieren hat leider auch nicht viel mit selbst denken zu tun.

    Ich für meinen Teil gebe das sogar, in den Bereichen in denen ich mich nicht auskenne, sehr gerne ab und überlasse das den dafür in vielen Jahren ausgebildeten Profis.
    Wenn meine KFZ-Werkstatt des Vertrauens sagt etwas müsse gemacht werden, dann wird es auch gemacht.
    Sie wüssten das dann sicherlich auch besser…

  30. Peter sagt:

    @Klartext Schlotzen fehlt leider in meinem Wortschatz vielleicht können Sie mich aufklären. Ich verspüre auch keine Agressivität , nur mangelt es mir an nachvollziehbaren Fakten Ihrer Aussagen . Ich bezweifle auch das massenhaft Mitarbeiter dazu bringt Ihren Beruf zu verlassen , auch heute haben wir bereits Impfverpflichtungen z.B. gegen Hepatitis , etc in bestimmten Berufsteilen. Davon abgesehen wenn ich als Arbeitgeber Mitarbeiter in bestimmte Länder schicke und sie nicht auf Ihre Impfpflichten hinweise und die Umsetzung nachhalte mich strafbar mache. Auch vermisse ich von Ihnen Vorschläge wie Sie die Situation nachhaltig für alle Beteiligten lösen würden . Natürlich sollte man sich nicht die Ohren zuhalten und alles für gegeben hinnehmen , aber ich vermisse von der kleinen Fraktion der Unzufriedenen auch Alternativ Vorschläge ausser einem Nein.

  31. H.W. sagt:

    Ich habe zum RKI COVID 19 Lagebericht v. 30.12.21 keinen eigenen Kommentar abgegeben, habe aber festgestellt, dass Peter, Kerstin und Gleichge-(sinn(mpf)te wahrscheinlich den Lagebericht übersehen haben. Die Zahlen sprechen doch Bände. 6788 Omikronfälle davon waren nicht einmal 3% nicht geimpft. 4020 waren vollständig geimpft und davon haben sogar 1137 die dritte Imfung erhalten. Über 90 % hatten nur Husten Schnupfen und Halsschmerzen. Würde mich schon einmal interessieren, welche Schlussfolgerungen diese fleißigen Kommentatoren ziehen.

  32. micha sagt:

    H.W.

    Seite 12 und 13 des von Ihnen zitierten Berichts mit den Grafiken und Tabellen Bitte nochmal lesen und in Zusammenhang bringen, bei Problemen vielleicht Heiko fragen – der hat ja im Lesen und Verstehen von SachTexten eine besondere Expertise.
    Fakten aus dem Kontext reißen und damit los rennen, reicht eben nicht.

    Tip.
    Mal die Impfqouten der Bundesländer und die bisher von Omikron betroffenen Bundesländer in Relation bringen.
    Weiterhin sind es viel mehr Fälle, nur bei den 6788 sind eben ZUSÄTZLICHE Informationen bekannt.

    Übrigens ein Impfgegner geht sicher nicht mit Husten & Schnupfen zum Testen und schon garnicht in Quarantäne, wird von der Statistik also garnicht erfasst.
    Omikron ist in Deutschland noch nicht flächendeckend verteilt und erfasst bzw. die Statistik über die Feiertage noch nicht Aussagekräftig.
    Lassen sie uns Ende Januar nochmal auf denselben Bericht schauen, ich verspreche Ihnen eine Überraschung.

    Warte wie Stefan auch noch auf sachliche Alternativvorschläge???
    H.W. , habe ihrem Rat folgend – diese Frage auf der Straße gestellt und keine Antwort bekommen. In Malchow habe ich mich das allerdings nicht getraut, Herr Stein war da mutiger. Ergebnis ist hier nachzulesen.
    Und nun?

  33. Klartext sagt:

    Tja, so ist das mit dem (Nicht)- erfassen einer Statistk oder eines Fachtextes!…
    Bei einer solch geballten Ladung Unwissenheit, Ignoranz und Begrenztheit, schüttelt’s mich.
    Bitte Omikron fall ab, bevor ich anfange mich zu kratzen.
    Verwirrung kann kann nur der stiften, der einen (womöglich noch angstbehafteten) Gegenspieler hat!
    Bisher hat man das im Sozialverhalten im Kiga und der Schule gelernt.
    Schlotzen bedeutet auf süddeutsch: cremig gerührt, wie Eis oder Risotto!
    Ich teilte bereits mit, dass mein direktes Umfeld aus Ärzten und Krankenschwestern besteht!
    Belassen wir es dabei.

    Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.

    Und ja, Rüdiger S., Ihren Senf lasse ich mal unkommentiert.(obwohl sie auch eine Medaille 🏅 bekommen sollten,
    einfach so für gar nichts.

  34. H. sagt:

    @ HW,

    wenn Sie den Wochenbericht vom 30.12. meinen, stimmen Ihre Aussagen nicht. Von den 6.788 registrierten Fällen waren 1.097 ungeimpft, also über 16 %. Wie kommen Sie auf unter 3 %?

    Wenn ich die Zahlen 1.097 (Ungeimpfte) und 4.020 (Geimpfte) von den 6.788 abzähle, bleiben übrigens 1.671 Fälle übrig (immerhin fast 25 %). Ich gehe mal davon aus, dass dieses Viertel keine Angaben über den Impfstatus gemacht hat – was tendenziell eher bei Ungeimpften vorkommt. Deshalb ist die Zahl der Ungeimpften unter den Infizierten mit hoher Wahrscheinlichkeit noch wesentlich höher als die 16 %.

  35. Leon sagt:

    @H.W.: Welche Schlussfolgerungen ziehen Sie denn aus diesen Angaben?
    Der Anteil der Geimpften an der Bevölkerung steigt täglich. Damit steigt automatisch auch der Anteil der Geimpften an den Infizierten. Oder anders: Wenn 100% der Bevölkerung geimpft wären, würde der Anteil der Geimpften an den Infizierten bei 100% liegen, der Anteil der Ungeimpften bei 0%.
    Das kommt daher, daß die Impfung nicht vollständig, sondern je nach Impfstoff nur z.B. zu 80% vor einer Infektion schützt. Es wird es also immer Infizierte geben, so lange COVID 19 in Umlauf ist. Durch die Impfung sinkt aber vor allem der Anteil der schweren Verläufe.
    Die von Ihnen zitierten Angaben sagen gar nichts über die Wirksamkeit der Impfungen aus.

  36. Jolanta Piwowarski sagt:

    Manche verwechseln Klartext (ich meine objektiv und ausgewogen recherchiert zur Sache und einer klaren Haltung, die auf schlüssigem Wissen beruht) mit Gossensprache mit der mach “Müritzer” über Mitmenschen ohne Scham und Filter herfällt. Angriff täuscht am besten über eigene Schwächen hinweg. Wobei ich immer wieder feststelle: getroffene Hunde bellen. Wobei sich ein kleiner, mäßig begabter Stänkerer lieber als Bär vorstellt.
    Tipps zur Änderung der Pseudonyme: Rohtext oder Pfiffi Wadenbeißer

  37. Stefan sagt:

    „Ich teilte bereits mit, dass mein direktes Umfeld aus Ärzten und Krankenschwestern besteht!“

    Und dann reden die nicht mit Ihnen?

    Das erklärt so einiges…

  38. H.W. sagt:

    H. Dann haben Sie doch sicherlich auch die Änderung der Anzahl der Ungeimpften von 186 (Stand 30.12.) am 3.1.22 auf plötzlich 1097 Menschen auf Seite 1 gelesen. Die erste Zahl hat wohl einigen nicht gefallen.

  39. H. sagt:

    @ H.W.,

    Sie meinen, dass fast 40% weder geimpft noch ungeimpft sind?

    Viel Spaß noch beim Herumrätseln … Logik ist nicht Ihr Fach.