Anzeige
Anzeige

Ausstellung “Im wasserweiten Land” ab Sonnabend in Waren

24. Mai 2022

Im Haus des Gastes in Waren wird am kommenden Sonnabend, 28. Mai, um 17 Uhr eine neue Ausstellung eröffnet. Daniela Friederike Lüers zeigt aktuelle Arbeiten unter dem Titel “Im wasserweiten Land”. In Vorbereitung dieser Exposition im Haus des Gastes beschäftigte sich die Künstlerin intensiv mit den Themen, die das Leben an der Müritz so besonders erscheinen lassen… Wasser, Weite, die Vielfalt der Natur… So finden sich in ihren Arbeiten immer wieder Darstellungen der heimischen Landschaft in all ihren Facetten… glitzernde Wasserflächen, weite Blicke, hoher Himmel. Sie selbst sagt über ihre Intention, dass sie das Licht zeigen möchte und sich ganz bewusst dazu entschied, Licht zu malen.

Die mecklenburgische Landschaft – seit 2002 auch Heimat von Daniela Friederike Lüers – inspiriert zu großformatigen Gemälden, die mit einer natürlichen Leichtigkeit das Wesentliche der Dinge zeigen.

Daniela Friederike Lüers studierte von 1988 bis zum Diplom 1993 Freie Bildende Kunst an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. Es folgten diverse Auslandsaufenthalte, verbunden mit Ausstellungen in der Schweiz, Italien und Frankreich. Nach einer Zeit in Dresden lebt und arbeitet sie seit 2002 an der Müritz. National und international ist sie erfolgreich bei Einzel- und Gruppenausstellungen und erhielt mehrfach internationale Kunstpreise.

Zur Eröffnung der Ausstellung in Anwesenheit der Künstlerin am Sonnabend im Haus des Gastes sind interessierte Gäste herzlich willkommen. Die Laudatio hält Ronald Schützler.

Musikalisch wird die Vernissage von Anja Lamster (Sopran) und Ulrike Nietz (Klavier) begleitet.

Weitere Arbeiten der Künstlerin sind parallel im Gutshaus Ludorf ausgestellt.


Kommentare sind geschlossen.