Anzeige
Anzeige

Abschied im Bärenwald Müritz von Bären-Omi “Katja”

23. März 2020

Trauer beim Team des Bärenwaldes Müritz: Heute mussten sich die Mitarbeiter von Bärendame Katja verabschieden. Sie hatte seit längerem Gelenkprobleme, die so gut es ging medikamentös behandelt wurden.
Aufgrund von Stoffwechselproblemen und schrittweise einsetzenden Alterserscheinungen bekam Katja außerdem Nahrungsergänzungsmittel für ihre Haut und ihr Fell. Doch in diesem Winter verschlechterte sich ihr Zustand stark.
Die Gelenkprobleme nahmen weiter zu, trotz der Medikamente zeigte sich keine Besserung. Schweren Herzens traf man daher die Entscheidung, die liebevolle Bären-Omi gehen zu lassen.

Katja hat sich mit ihrer ruhigen und gemütlichen Art in jedes Herz geschlichen und liebte es, die Futterverstecke der Tierpfleger zu suchen. Am besten schmeckten ihr Hühnchen und Eier.

Die Bärendame hat in ihren 34 Lebensjahren einige schlechte Erfahrungen durchmachen müssen. 1995 wurde sie aus miserablen Haltungsbedingungen aus einem Zirkus befreit und kam in den Tierpark Kalletal. Doch auch dort stand ihr nur ein kleines Gehege zur Verfügung.

Als der Tierpark verkauft werden sollte, konnte Katja nach kurzen Verhandlungen im Juni 2009 in den Bärenwald ziehen. Auch Bärin Ida, die ebenfalls im Tierpark Kalletal lebte, wurde nach Bad Stuer gebracht.

Zusammen mit ihr und den Bärenbrüdern Ben und Felix teilte sich Katja ein großes Gehege mit Wald, Wiesen und Teichen. Obwohl die schlechten Haltungsbedingungen, unter denen Katja jahrelang gelitten hat, schrittweise Auswirkungen auf ihre Gesundheit zeigten, durchforstete sie oft den Wald, ging liebend gerne baden und suchte sich gemütliche Plätze im Gras. Zu den Tierpflegerinnen hatte sie ein ganz besonderes Verhältnis.

“Wir sind froh, dass wir dir einige schöne Jahre in unserem Bärenschutzzentrum bescheren konnten und werden dich nicht vergessen, liebe Katja”, heißt es aus dem Bärenwald.


2 Antworten zu “Abschied im Bärenwald Müritz von Bären-Omi “Katja””

  1. Strimi sagt:

    Leb wohl. Katja

  2. Schulz sagt:

    Und wieder ist ein Bär von uns gegangen aus dem Bärenwald / Bad Stuer!!
    Aber ein guter Gedanke bleibt , das diese Bärin Katja ein gute letztes leben hatte & seine Freiheit noch genießen dürfen..
    Auch die Bären gehen über die Regenbrücke zu den Tierhimmel!!
    Dort treffen sie Ihre Artgenossen wieder..
    Wir die Tierfreunde & Tierschützer sind traurig darüber ..