Anzeige
Anzeige

Bienen durch unbekannte Flüssigkeit getötet

19. Juni 2020

In der Zeit vom 16. bis zum 18. Juni haben bislang unbekannte Täter in der Nähe von Bollewick mehrere Bienenkästen beschädigt und dadurch Bienen getötet und einen Schaden von etwa 1650 Euro verursacht. Ersten Ermittlungen zufolge haben bislang unbekannte Täter vier Bienenkästen, die an der Landstraße zwischen Bollewick und Kambs an einem Feldweg standen, mit einer unbekannten Flüssigkeit übergossen.
Die Kästen wurden dadurch arg beschädigt, die Bienen getötet und der Honig unbrauchbar. Die Ermittlungen wurden aufgrund der Sachbeschädigung und des Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz aufgenommen.
Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Röbel, Tel. 039931- 8480, zu melden.


Eine Antwort zu “Bienen durch unbekannte Flüssigkeit getötet”

  1. Schulz sagt:

    Es ist immer wieder schlimm was manche Menschen so böse sein können.
    Jetzt sogar schon die nützlichen Bienen einfach zu töten.
    Gerade jetzt brauchen wir unbedingt diese Insekten ( Bienen) um die Blumen zu bestäuben usw..
    Wir haben jetzt schon in Deutschland sehr wenige Insekten / Bienen die auf Felder sterben weil man Piezide spritzt bzw. das Unkrautvernichtungsmittel Glüposaat !!
    Dies wiederum schädigt den Bienen das Nervensystem & finden somit nicht mehr zurecht in Ihre Welt / Bienenstock & zudem sterben die dann an das Nervengift..
    Hoffentlich bekommen diese Täter Ihre gerechte Strafe..