Anzeige
Anzeige

3 Antworten zu “Corona-Ruhe am Warener Hafen”

  1. peter möller sagt:

    Traurig, dass die Menschenwürde durch die politischen Restriktionen so mit Füßen getreten wird und die meisten Menschen dieses mit sich machen lassen und am Ende diese Maßnahmen noch “gut heißen”. Armes Deutschland. Es gibt keine öffentliche Diskussion in den Medien. Die freie Meinung und die im Grundgesetz verbrieften Menschenrechte werden immer weiter eingeschränkt. Menschen vereinsamen und sterben einsam, da man ihren Angehörigen verbietet sie zu besuchen….einfach traurig und menschenverachtend. Und für was erläßt man diese einschränkenden Maßnahmen: Für ein Virus dass in seiner “Gefährlichkeit” weit hinter einer Influenza steht. Todeszahlen jährlich bei Influenza Infektionen ca. 25.000 Menschen, Lungenentzündung jährlich ca. 75.000. Covid 19 mit oder an ca. 11.000 und die letzte Zahl ist sehr anzuzweifeln. Die Einschränkungen werden vermutlich nie aufhören, da die geschürte Panikmache und die Angst weiter geführt wird. Menschen wacht auf, wir leben in einer “Gesinnungsdiktatur”. wehrt Euch und kämpft für die Einhaltung der Menschenrechte, wie sie uns im Grundgesetz garantiert sind.

    • Hermann W. sagt:

      Dümmer geht immer, was meinen sie wohl warum bisher hier “nur” 11000 Menschen am Virus gestorben sind. Schauen sie sich einmal die Todeszahlen in USA oder Brasilien an.

  2. Gabi sagt:

    Och nöööö….nicht schon wieder Querdenker-Comedy!!!