Anzeige

Entsetzen: Röbeler Müritz Therme wirbt um Besucher

15. März 2020

Entsetzen über das Verhalten der Verantwortlichen der Röbeler Müritz Therme: Seit gestern Abend haben uns zahlreiche Nachrichten von Lesern erreicht, in denen sie ihr Unverständnis über die Therme-Leute zum Ausdruck bringen. Grund ist ein Facebook-Post der Therme, der gestern um 22 Uhr veröffentlicht wurde.
Denn während landesweit Schulen und Kitas schließen, Museen, Sporthallen, und, und, und dicht machen sowie Veranstaltungen auf ein Minimum reduziert werden, und dazu aufgerufen wird, die Sozialkontakte möglichst einzuschränken, um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, lädt die Müritz Therme regelrecht ein, das Bad zu besuchen.

Unter dem Satz “wir haben weiterhin uneingeschränkt für Sie geöffnet”, wird dort von überdurchschnittlich hohen Wasser- und Raumtemperaturen sowie Chlor im Wasser schwadroniert, die das Risiko der Ansteckung angeblich minimieren sollen.

Die Therme sei kein Veranstaltungsort, sondern ein Unternehmen oder eine Einrichtung wie ein Flughafen oder das Einkaufszentrum, schreibt man da, bittet aber auch, die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten. Na wenigstens was.

Ach ja, der Schreiber meint sogar, dass das Baden und Saunieren das Immunsystem generell stärken.

Ihre Leser-Kommentare dazu:
“Haben die wirklich gar nichts verstanden? Es geht doch nicht um Chlor im Wasser, es geht darum, Menschenansammlungen zu vermeiden. Und die gibt es nicht nur im Wasser, sondern auch in allen anderen Bereichen der Therme wie Umkleide, Imbiss, Duschen.”

“Die sollten sich schämen. Aus Angst vor finanziellen Einbußen nehmen sie die weitere Ausbreitung des Virus in Kauf.”

“Warum greift da keine Behörde ein. Dieses Verhalten muss Konsequenzen haben. Der Verantwortliche muss gehen.”

“Kann der Bürgermeister nicht eingreifen?”


14 Antworten zu “Entsetzen: Röbeler Müritz Therme wirbt um Besucher”

  1. S.Christian sagt:

    Typisch, nur die Dollar Zeichen in den Augen, Geld, Geld, Geld…
    Dann kommt eine ganze Weile nichts… und dann kommt irgendwo der Mensch sowie auch das Personal dieser Einrichtung…
    Behördlich muss dort eingegriffen werden…

  2. Conner sagt:

    Seit wann entscheidet so etwas ein Pächter! Soweit bekannt sind Stadt Röbel und finanziell nicht ganz gering der LK MSE die Eigentümer der Therme! Abgesehen davon kann das Gesundheitsamt die Öffnung der Therme jederzeit untersagen! Augen auf Herr Lüders!

  3. Dani sagt:

    Bildzeitungsniveau….
    ….hat auch nur einer den ersten Satz des Thermeposts gelesen? „Nach Rücksprache mit Virologen und Ärzten besteht kein erhöhtes Risiko, die MüritzTherme Röbel zu besuchen.“
    Die Gründe werden dann schlüssig angeführt.
    Sind denn alle Verrückt geworden? Hysterie aller Orten. Ich gehe schon lange in die Therme und finde nicht, das sich dort Menschenmassen durch die Umkleiden schieben. Zum Glück entscheidet sich ja jeder selbst, ob man in die Therme fährt oder nicht.
    Ich finde es schade, dass „Wir sind Müritzer“ sich so dermaßen an Stimmungsmache beteiligt.

    • BildzeitungsLESER-Niveau. Nennt die Therme irgendeine Quelle? Und selbst wenn Chlor die Ausbreitung verhindern sollte, was in keinster Weise wissenschaftlich bewiesen ist, es geht hier nicht um Chlorwasser. Es geht darum, Menschenansammlung zu vermeiden – im Wasser, am Beckenrand, in der Umkleide, in der Dusche, im Imbiss, und, und, und. Wir finden es schade, dass viele Menschen den erst der Lage nach wie vor nicht verstanden haben und von Panikmache reden, statt sich endlich umfassend zu informieren. Auch in Ländern, in denen die Menschen inzwischen reihenweise sterben.

  4. Doreen Köppen sagt:

    Schade, ich stelle immer wieder fest, dass Textarbeit und die Fähigkeit zum richtigen Lesen & Verstehen bei vielen Menschen deutlich zu niedrig sind. Das äußert sich tausendfach auf den unterschiedlichsten Portalen nicht nur in grammatikalisch falschen Sätzen, orthografischen Irrtümern und auch in übereilt gezogenen Schlüssen, die man schnell mal in die Welt posaunen muss.

    Ich lese in dem Facebook-Beitrag der MüritzTherme keine reißerische Aufforderung, um das eigene Geld geschwind zu sichern & Menschen willentlich dafür dem Risiko einer Krankheit auszusetzen. Vielmehr lese ich eine sachliche Darstellung diverser Punkte, die ganzheitlich vorgetragen werden. Die Stärkung des Immunsystems ist dort deutlich in den Zusammenhang gestellt, dass das generell nur gesunden Menschen empfohlen wird – in meiner Interpretation bedeutet das wohl, dass Kranke doch bitte zu Hause bleiben, statt, wie hier interpretiert, das die Aufforderung zum Kommen ist.

    Und zum Glück ist man so höflich, jedem Menschen eigenverantwortlich zu überlassen, ob er diese Möglichkeit der Zeitgestaltung für sich nutzen möchte, indem man einfach darüber informiert, dass man nach wie vor da ist.

    Ich jedenfalls bin froh, dass ich meinen Kopf zum Denken nutzen kann & meine Entscheidungen umsichtig für mich & die Menschen um mich rum treffen darf. Schön wäre, wenn sich in diesen Zeiten alle auf einen verantwortungsvollen Umgang miteinander besinnen. Dazu gehört für mich auch die Darstellung solch reißerischer Zeilen, die Menschen zu weiteren Meinungsäußerungen in diesem Stile befeuern.

    Auf den Verstand, die Besonnenheit & eine Haltung.

    • Ja, es ist schade, dass nicht jeder alles richtig versteht. Es ist aber äußerst schade, dass vielen Menschen nach wie vor sogar noch die grundlegenden Informationen in Sachen Corona fehlen. Sie sehen keine reißerische Aufforderung in der Überschrift “wir haben für Sie uneingeschränkt geöffnet”, sondern, dass die Leute ihr Immunsystem stärken sollen und nur als Gesunde in die Therme gehen sollen. Sie wissen aber hoffentlich schon, dass 80 Prozent derjenigen, die Corona übertragen, keinerlei Symptome zeigen?
      Und ja, es ist jedem selbst überlassen, ob er da hin geht, aber so wie sich die Verantwortlichen der Therme als ziemlich egoistisch präsentieren, indem sie ihre Einrichtung öffnen, obwohl derzeit in ganz Deutschland selbst kleinste öffentliche Einrichtungen geschlossen werden, so zeigen sich leider auch viele Bürger egoistisch, ganz nach dem Motto: “Wenn ich das Virus bekomme, werde ich sicher schnell wieder gesund, alle anderen snd mir egal.”
      Deshalb geben wir Ihnen in einem Punkt uneingeschränkt Recht: Ja, es wäre schön, wenn die Menschen sich auf einem verantwortungsvollen Umgang miteinander besinnen. Und dazu gehört eben auch, alles dafür zu tun, dass sich das Virus nicht weiter verbreitet, um kranke, schwache, alte und auch schwangere Menschen zu schützen. Mit Verstand, Besonnenheit und Haltung.

  5. Doreen Köppen sagt:

    Da seh ich große Übereinstimmungen in unseren Ansichten – nur eben nicht in der Umsetzung. Ich war sehr höflich mit Ihnen & Ihrem Beitrag & auch mit den von Ihnen zitierten Beiträgen. Sehen Sie es mir nach, dass ich von guter Berichterstattung & verantwortungsbewusstem medialen Umgang eine andere Auffassung habe. Fakten, Fakten, Fakten fände ich toll, um aufzuklären, statt aufzuhetzen. Und so neutral las ich auch den Facebook-Eintrag der MüritzTherme, auf den Ihr Beitrag mich aufmerksam gemacht hat. Zum Glück las ich auch den…..

    • Wenn Sie die Berichterstattung auf “Wir sind Müritzer” verfolgt haben, werden Sie festgestellt haben, dass wir inzwischen fast 24Stunden am Tag Fakten zur aktuellen Situation veröffentlichen. Fakten, die inzwischen wirklich jedem klar machen sollten, dass die jetzige Situation sehr ernst ist. Wenn ich unhöflich gewesen sein sollte, tut es mir leid. Allerdings frage ich mich, was Sie meinen, wenn sie schreiben, dass die Müritz Therme Fakten berichten. Dort wird geschrieben, dass die Ausbreitung des Virus durch Chlorwasser verhindert ist. Sprechen Sie mit Experten. Sie werden über diese Aussage nur verständnislos mit dem Kopf schütteln. Aber unabhängig davon geht es nicht um die Wirkung von Chlor, sondern die Ansammlung von vielen Menschen. Und daher hört hier unser Verständnis für die Werbung der Müritz Therme auf. In Österreich sind jetzt sogar schon Menschengruppen mit mehr als 5 Personen verboten. Alles Panikmache oder doch der Versuch, das Virus einzudämmen und vor allem gefährdete Menschen zu schützen?

  6. Stefan sagt:

    Frau Rußbüldt-Gest,

    ich bin grundsätzlich auch der Auffassung, dass das Öffnen eines Spaßbades derzeit nicht grade oberste Priorität hat und wahrscheinlich im Angesicht der Tatsachen verboten gehört, aber man bekommt leider den Eindruck Sie können schlecht mit Kritik umgehen wenn ich Ihre Antworten unter kritischen Kommentaren lese. Vielleicht sollten wir alle etwas mehr durchatmen bevor wir schreiben – auch Sie.

    • Hallo, ja Sie haben Recht, man ist vielleicht ein bisschen dünnhäutiger als sonst. Das mag daran liegen, dass wir hier fast 24 Stunden am Tag versuchen, alle wichtigen Informationen in Sachen Corona zu sammeln, zu recherchieren und zu veröffentlichen. Und wenn man zu Corona wirklich so viele Informationen erhält wie wir in den letzten Tagen, wird aus einer eher noch unbesorgten Haltung am Montag ganz schnell eine sorgenvolle. Denn harmlos ist die momentane Situation wirklich nicht mehr. Insofern: Wenn’s mal bisschen rauer zugeht als Antwort auf Kommentare, in denen die Sache verharmlost wird, ist es keine böse Absicht.

  7. Hartmut sagt:

    durch die Müritztherme – unter Anderem – ist`s mir in den letzten Jahren gelungen, Gesundheit und Kondition zu stabilisieren! Ungern möchte ich verzichten. Kluge Politiker mögen entscheiden – ich entscheide mich für die Müritztherme! und gesunde Lebenseinstellung und Zurückhaltung lassen mich bedenken, dass ich jetzt meinen Kommentar nicht weiter “anheize” – heute ist ein schöner Tag!

  8. Diana Seemer sagt:

    Aber Einkaufen tut noch jeder. Sogar Brötchen werden mit bloßen Händen aus der “Sammelbox” rausgeholt. Das geht in Ordnung. Ehrlich, ich würde es im Schwimmbad angenehmer empfinden, als in Supermärkten, Letztendlich ist man dort ‘Dauergewaschen” . Und sollte sich jemand kränklich fühlen, glaube ich kaum, dass er dann Lust auf ein Thermalbad hat. Überall in der Stadt und wie gesagt in Supermärkten ist wohl die Gefahr einen Infizierten zu begegnen wesentlich höher. Und wenn man schon angst haben muss, sich über Gegenstände zu infizieren, dann darf man nicht mal einen Einkaufswagen schieben, oder Geld in die Hand nehmen, PIN an Automaten tippen. Immer diese halben Sachen. Gruppen von 50 Menschen sind erlaubt, und wenn jetzt Person 37 Corona unwissentlich hat??? Also jeder sollte Verantwortung übernehmen, aber nicht in Hysterie verfallen.

  9. Marion Müller sagt:

    Wir sind z.Zt. in Spanien und alle Massnahmen die in Deutschland jetzt laufen sind hier schon in Kraft. Wir haben hier für 3 Monate eine Ferienwohnung und stehen seit gestern praktisch unter Hausarrest. Kurze Gänge zum Einkaufen und Gänge mit dem Hund im Umkreis von ca. 200m der Wohnung sind erlaubt. Spielplätze, Strände und Bäder sind gesperrt, natürlich alle Restaurants und nicht wichtige Geschäfte geschlossen . Das alles wird von der Polizei kontrolliert. Ich denke, das wird in Deutschland auch in den nächsten Tagen kommen. Ich wünsche uns allen eine gesunde Zeit.

  10. Jens1965 sagt:

    Die Angriffe auf die Plattform kann ich nicht nachvollziehen. Bildzeitungsniveau wäre nach der Band Die Ärzte “Hass, Titten und der Wetterbericht” Ich habe mich schon öfter an die Macher der Plattform gewandt. In der Antwort auf meine Anfragen wurde das weitere Vorgehen der Redakteure erläutert. Und dann wurde mir auch das Ergebnis der Nachfragen mitgeteilt. Das hat mit Bildzeitungsniveau sehr wenig zu tun.
    Bitte schimpft nicht auf die Macher der Plattform, nur weil mal etwas kritisch angemerkt wird, was dem einen oder anderen nicht passt. Passt alle auf euch auf, das ihr gesund durch diese Zeit kommt.