Anzeige
Anzeige

Hilfen für Eltern, Hartz-IV-Empfänger und Gastronomen

4. Februar 2021

Familien sollen zur Abfederung der Corona-Kosten in diesem Jahr erneut einen Kinderbonus erhalten. Die Spitzen von Union und SPD einigten sich auf einen Zuschuss zum Kindergeld von einmalig 150 Euro pro Kind. Außerdem auf einen Corona-Zuschlag in Höhe von 150 Euro für Hartz-IV-Empfänger.
Und: Für Speisen in Restaurants und Cafés soll nach dem Willen der großen Koalition bis Ende 2022 ein verringerter Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent gelten.
Weitere besprochene Hilfen werden im Laufe des Tages bekanntgegeben.


49 Antworten zu “Hilfen für Eltern, Hartz-IV-Empfänger und Gastronomen”

  1. Anja sagt:

    Warum bekommen Hartz 4 Empfänger diesen Kinderbonus?Es gibt ganz bestimmt Menschen,die nicht arbeiten können weil sie krank sind oder warum auch immer aber es gibt auch solche,die wollen überhaupt nicht arbeiten und bekommen genug Geld fürs Nixtun !!!
    Wo ist da bitte die Gerechtigkeit???

    • Ingo sagt:

      Dennoch haben beide die gleichen Mehrkosten, z.B. durch Masken und Desinfektionsmittel, egal ob sie krank sind oder nicht wollen.

      • Stefan sagt:

        Aha… Als kinderloser, berufstätiger Steuerzahler hat man das natürlich nicht…

        • Anja sagt:

          Ich denke der liebe Staat sollte es nicht „Kinderbonus“ nennen.Dieses Geld sollten alle die Menschen bekommen,die entweder einfach nicht genug verdienen,Alleinerziehend mit Kinder sind oder aber auch Rentner die eine kleine Rente bekommen oder auch Leute die sich in einer Ausbildung oder Umschulung befinden…nicht die H4 Empfänger die einfach nicht arbeiten wollen,weil sie ja genug Geld vom Staat (Steuergelder der arbeitenden Menschen) bekommen!

          • Heike klein sagt:

            Ich beziehe auch ein Teil hartz 4 gehe aber einpaar Stunde. Arbeiten. Bitte nicht alle hartz 4 Empfänger in einen Topf stecken.

        • Ingo sagt:

          Ja, hat man auch. Deshalb besteht auch die Möglichkeit das der Arbeitgeber bis 1500€ Prämie steuerfrei auszahlen kann. Damit hat man weit mehr als 150€. Macht der Arbeitgeber das nicht, kann auch der faulste H4 Empfänger nichts dafür.

    • Peta sagt:

      Ach Anja denk Mal nach bevor du dein Frust im Internet Luft machst…das klingt so dämlich…

    • Nichtvonbelangen sagt:

      Muss ich absolut Recht geben. Ich bin leider in die Kurzarbeit gerutscht, seit einem Jahr. Mir fehlen fast jeden Monat an die 500€. Mehrkosten habe ich also auch, und das nicht zu knapp. Das interessiert keinen. Und um die Lücke vom Amt stopfen zulassen dafür verdiene ich angeblich noch zu viel. Die normalen Arbeitnehmer sind in allem immer die gearschten. Können schön Steuern zahlen, das war’s. Wie wäre hier Mal ein Jahresbonus, für die jährlichen Steuerzahler, die jetzt jeden Cent dreimal umdrehen müssen. Die normalen Kosten wie Miete, NK, Strom, Auto, Versicherungen, Lebensunterhalt laufen nämlich leider weiter und wirklich günstiger wird auch nichts, eher im Gegenteil. Und die reduzierte Mehrwertsteuer war ja wohl auch absolute Volksverarsche, vorher alles schön teurer machen. Aber Hauptsache die Kurzarbeiter können jetzt schön Steuern nachzahlen, irgendwo muss ja das Geld wieder rein fließen was man vorher mit 2 Händen aus dem Fenster wirft.

  2. Anja sagt:

    Wenn die Menschen krank sind ist es was anderes aber wenn sie nicht wollen dann darf der Staat die Faulheit nicht unterstützen! Denn das wäre den arbeitenden Menschen unfair gegenüber.

    • Ingo sagt:

      Der Staat gibt jetzt ein Teil der entstandenen Mehrkosten, die durch seine Vorschriften entstanden sind, an (z.B.) H4 Empfänger zurück. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle wer warum H4 erhält.

    • Dennis Gratz sagt:

      Harzt 4 bedeutet net gleich Faulheit! Oder willst du sagen all die die ihren Job und so durch die Coronazeit verloren haben ubd nun in Harzt4 rutschen seien Faul?! Solche aussagen sind nix anderes als Hirnlos!

  3. Maddie sagt:

    Die Hartz 4 Empfänger, die Kinder haben, bekomme den Bonus ja dann einmal mehr, pro Kind, und dann noch einmalig die 150 Euro als Zuschlag, das geht gar nicht, wir, die Arbeiten gehen, haben auch mehr Kosten, und unser Lohn steigt deswegen auch nicht! Bei vielen kommt das Geld doch sowieso nicht bei den Kindern an, habe ich schon beim ersten Kinderbonus in meinem Umfeld gesehen, das freut den Eltern, ja, aber die Kids haben nichts davon!

  4. RMK sagt:

    Menschen die im Mindestlohnbereich oder etwas drüber arbeiten und jetzt in Kurzarbeit ( 60 % vom Netto ) sind bekommen keine zusätzliche Unterstützung . Den Bonus für die Kinder finde ich gut aber nicht für Harz 4-Bezieher die bekommen genügend Geld für Nixtun und haben durch die bezahlte Miete usw. letständlich mehr Geld wie Kurzarbeiter.

    • ANONYMOUS sagt:

      Wenn man das hier alles liest…..wird mir schlecht.Ich bin 36 Jahre alt,habe selbst eine Tochter die 11 Jahre alt ist.Bis vor 2 Jahren war ich selbstständig.Durch diverse Umstände bin ich jetzt auch “Hartz 4” Empfänger.Ich Persönlich liege dem Staat bestimmt nicht gerne auf der Tasche.Das was Andy hier meinte wegen Masken etc,hatt mal garnichts mit Hartz 4 zutun.Selbstverständlich ist Hartz 4 Geld für`s nichts tun.Aber als Arbeitsloser kann man nur versuchen mit dem Arsch an die Wand zu kommen.Und der Staat zwingt einen doch indirekt das Geld auf was alle als “Hartz 4” schimpfen.Das mit den Abgaben wegen Steuer etc ist ebenfalls Nonsens was Kerstin meint.Jeder Hartz 4 Empfänger geht Einkaufen.Auf jedem Produkt liegt die mwst.Solche Meinungen kann ich persönlich nicht nach vollziehen.Das ist typisches Klischeedenken.Die Hilfe vom Staat hatt bestimmt kein “Hartzer” Persönlich beantragt.Wir sind alle nur Menschen.Das Leben spielt seine eigene Rolle.Nur weil man Hartz 4 in Anspruch nimmt ist man kein schlechter Mensch.Die Kommentare hier sind…..unterste Schublade.Erst nachdenken und denn schreiben.Hätte hier nie was gepostet,habe mich persönlich angegriffen gefühlt durch solche Kommentare……..

      • Andy sagt:

        36 Jahre und kein Job in Sicht? Wer arbeiten will,bekommt auch Arbeit.Nicht im Traumberuf !Als ehemaliger Selbstständiger sollte man das wissen.Sicher keine Rücklagen aber gut gelebt.Keine staatlichen ,sozialen Abgaben geleistet.
        Und jetzt Geld für`s NIXTUN.Was will man da noch mehr.Denn das Mehr kommt doch seit 2020 von oben durch ständige Zusatzzahlungen.Wäre ich nicht bereits Rentner,hätte ich mir das Arbeitsleben erspart.Dank Harz 4 hätte ich mir körperliche Einschränkungen und den täglichen Arbeitstreß ersparen können.Lebensgestaltung nach Maß ohne Arbeit-ein Traum

        • Ingo sagt:

          Na wenn das Ihr Traum ist, wer hindert Sie denn Ihren Traum zu leben?

          • Ingo sagt:

            Na wenn das ein Traum ist, wer hindert einen denn diesen Traum zu leben?
            @Andy habe überlesen das Sie Rentner sind.

          • Andy sagt:

            Ich lebe jetzt meinen Traum.Habe auch das notwendige angespart für ein jetziges schönes sorgenfreies Leben.Habe dafür auch Opfer bringen müssen(25 Jahre Hamburg).Also Hartzer”Zieht den Finger”und jammert nicht.Auch ich sorge dafür,daß es euch immer besser geht.Denn auch als Rentner zahle ich Steuern,was für euch ein Fremdwort sein dürfte.

        • DBMitarbeiter sagt:

          Ah, ein Rentner, dann sind sie wahrscheinlich mit daran schuld dass niemand mehr ‘nen gerechten Lohn bekommt, oder? Immerhin war es ihre Generation und das was sie an Kinder rausgepresst haben, die es heute möglich gemacht haben, dass es wahrscheinlich nie wieder faire Löhne gibt. Sie sind mit daran Schuld dass unsere Natur von Lobbyschweinen zerstört wird, die sie nicht versucht haben aufzuhalten sondern wahrscheinlich sogar gewählt haben. Das ist ja auch einer der Gründe, weshalb emphatische und moralische Menschen öfters mal in Hartz4 landen, da sie durch die machtlosigkeit, nichts gegen solche Menschen machen zu können in heftige Depression verfallen. Aber sind ja bestimmt alle durch die Bank weg faule säcke, die nie im Leben was von Arbeit gehört haben, nicht wahr Herr Rentner? Dann sind ja auch alle alten Menschen verbitterte Spießer, die nie im Leben auch nur einen Funken Freude in sich hatten, oder?
          Und genau diese Menschen, zahlen den minimalsten Lohn, um den maximal Gewinn für sich persönlich rauszuholen.
          Wollen sie Menschen, die womöglich schreckliche Schicksale hinter sich haben oder sogar noch in der absoluten scheisse sitzen, anschuldigen, ohne sich ihre eigenen Fehler bewusst zu machen?
          Wie kann man so hochnäsig sein, so zu tun als ob man das Wissen gepachtet hat?
          Sie sind Rentner, haben aber anscheinend keinen Funken an Weisheit angesammelt. Den Wandel der Zeit und diesen Landes haben sie wohl nicht mitbekommen, oder?
          Sie Konten 25 Jahre in Hamburg leben? Respekt, kann sich sich heute kaum ein normalverdiener leisten, aber ja, sie haben Opfer gebracht. Und was wird die neue Generation für Opfer bringen müssen? Die jetzige wird ein langanhaltendes Trauma behalten und wahrscheinlich Verachtung für die alte Generation entwickeln, weil alte und sehr alte Menschen es für notwendig halten, sich immer und immer wieder über komplett schwachsinnige aufzuregen, aber bei wirklich ernsten Situationen den Schwanz einklemmen.
          Anstatt die junge Generationen zu unterstützen, scheitert es leider an der unzulänglichkeit der alten Generation, irgendeine Form der Emphatie für die jungen Menschen zu entwickeln.
          Und ihre größte Sorge ist da wirklich, dass Hartz4ler EINMALIG 150€ bekommen? EINMALIG?
          Sicher, geht Ihnen ja auch nur darum Ihren Frust an Menschen auszulassen, die es nun mal nicht besser haben werden, auch wenn sie diese Menschen beleidigen und ihnen Sachen unterstellen, das wird nicht dafür sorgen dass es mehr Arbeitsplätze gibt, besonders da immer mehr automatisiert wird, besonders im Bereich der Lagerlogistik.
          Aber als alter Mann, der schon seine Rente hat, und sich auch keinerlei Gedanken über die Zukunft machen muss (da sie davon ja eh nicht mehr viel mitbekommen), kann ich schon verstehen wenn sie sich nicht über aktuelle Begebenheiten ausreichend informieren, bevor sie ihre ungefiltert Meinung ins Netzt kacken.

          Es tut mir leid dass sie ein so trauriges Wesen sind, welches nicht einmal Mitleid für die Menschen hat, die nunmal nicht das Glück hatten, einen der unter bezahlten und Menschenunwürdigen Jobs zu bekommen. Moralisch verwerflich ist ja leider auch etwas womit sie nicht viel anfangen können, das ist der Grund weshalb mein Lebenspartner nicht arbeiten geht, die meisten arbeistmöglichkeiten in der heutigen Zeit, sind nunmal moralisch komplett verwerflich. Ich denke da gibt’s noch einige mehr die aus diesem Grund nicht in Arbeit sind. Aber Hintergründe sind ja nicht relevant für einen festgefahren Geist, wie der ihrer.

          Schönen Tag noch Andy

          • Andy sagt:

            DB Mitarbeiter…wissen sie eigentlich,was für einen Mist SIE gepostet haben?Ich hoffe nicht,daß Sie krank(unzurechnungsfähig)sind.Das würde mir sehr leid tun.Aber vieleicht liegt es auch nur am Alkohol=Finger weg davon.
            Nur kurz,was die Jugend betrifft.Ich hoffe es sind die gesunden gemeint.Denn für behinderte Kinder und Jugendliche setze ich mich mit meinem eigenen Geld ein.Auf die anderen Themen,gehe ich nicht weiter ein.Sind mir zu primitiv und undurchdacht.

          • Stefan sagt:

            Na da hat aber mal jemand seinen ganzen Frust genommen und versucht einen Schuldigen zu finden!

            Sie finden keinen Job im Bereich der Lagerlogistik?
            Na dann machen Sie es dem Rentner gleich und ab nach Hamburg bzw. in irgendeinen anderen Ballungsraum. Andere Leute ziehen auch Ihrer Arbeit hinterher. Ich musste das auch über ein Jahrzehnt. Hören Sie auf andere für ihr Versagen verantwortlich zu machen!
            Schön sind auch die Ausführungen zum Thema Kinder, denn wenn ich durch Städte des Landkreises fahre sehe ich leider oftmals die Fraktion Jogginghose mit Kippe und Kinderwagen, und der Hinweis auf „schreckliche Schicksale hinter sich haben“. Geschichte war nicht so Ihr Fach oder?

            Ich will jetzt niemanden mit wirklichen Erkrankungen in dem Bereich zu nahe treten, aber Ihre sogenannten Depressionen scheinen vielmehr ein Konstrukt Ihrer selbsteingeredeten Unschuld, Ungerechtigkeit und einer riesen Portion Neid.
            Hintern hoch und selbst aktiv sein – der Rentner hat es vorgemacht!

  5. Andy sagt:

    Wiedermal Geld für`s Nichtstun vom Staat oder besser von uns,die Steuern zahlen und müssen.Ich kenne in Waren mindestens 15 Rentner,die Arbeiten annehmen MÜSSEN damit sie monatlich einigermaßen klarkommen.Aber die lieben ,armen Harz-4 Empfänger erhalten laufend Zahlungen und (siehe Ingo),Masken usw.erhält dieser Personenkreis-kostenlos.
    Das Geld brauchen sie schließlich für Dinge des Lebens.Und die kennen und erleben wir leider täglich,Prost.

    • Ingo sagt:

      Das H4 Empfänger Masken usw. kostenlos erhalten wusste ich nicht. Ist das wirklich so?

    • S. R. sagt:

      Also das ist ja nicht zu glauben was Erwachsene Leute hier schreiben .
      Es wird hier auf h4 Bezieher geschimpft ohne Ende.
      Was ist mit den Leuten, die unverschuldet in Hartz 4 gerutscht sind , aber jetzt nicht sagen ,man kann das nicht .
      Ich habe mir 2013 eine seltene Lungenerkrankung eingefangen ( LCH) Habe nicht danach gebrüllt das ich die haben will. Resultat , OP , Reha , Erwerbsminderungsrente . Rest Hartz 4. Habe immer gearbeitet 38 jahre .Also mal die denkzellen aktivieren ,und mal nachdenken ,das kann schneller gehen als man denkt .
      Ist ja grauenvoll wenn man das hier ließt.
      Alles ist am meckern ,aber wenn man sagen würde ,das alle aber auch alle Bürger einen corona Bonus kriegen würden ,dann würde hier keiner teils so einen Mist schreiben ,und die die hier meckern ,würden ohne zu zögern den corona Bonus nehmen .
      Schlimm von Erwachsenen Menschen so etwas zu lesen .

  6. Kerstin sagt:

    Gerade die Menschen, die in Teilzeit arbeiten und ebenfalls Ihre Abgaben tätigen (Lohnsteuer, Rentenversicherung usw),
    gucken z. Zt. bei Kurzarbeit Null in die Röhre und müssen mit Kurzarbeitergeld in Höhe von 400 € über die Runden kommen. Und erzählt mir bitte nicht, dass der arme Hartz 4 Empfänger so arm dran ist. Ich kenne einige, die mir offen ins
    Gesicht gesagt haben, dass ich selber Schuld bin, wenn ich für so einen Hungerlohn morgens aufstehe.
    Das was für Kinder gemacht wird, ist o.k. ! Wäre nur schön wenn es bei Hartz 4 Familien vielleicht Sachleistungen wären,
    freie Mitgliedschaft in Sportvereinen oder ähnliches, damit die KInder was davon haben !

  7. Saladin sagt:

    Leute!!!!
    Was ihr hier so schreibt, ist größtenteils Müll.

    Hartz 4 ist nicht nur der nicht arbeitende faule Assi (eure Wahrnehmung), sondern auch der Aufstocker.
    Gerade der angesprochene 400 Euro Kurzarbeitergeldbezieher kann auch (und macht das auch hoffentlich) Hartz 4 beantragen und bekommt auch Hartz 4.
    Das ist ein Aufstocker, wie aus dem Bilderbuch.

    Auch sind sehr viele 30-Stunden-Arbeitnehmer, weil Partner/Partnerin zuhause auf die Kleinkinder aufpasst, auf Hartz 4 angewiesen.

  8. Stefan sagt:

    Kann mir jemand das Prinzip Gießkanne das hier Anwendung findet erklären?
    Über die Hälfte der Kinder sind in einer “Notbetreuung” und das auch von Eltern die sicherlich nicht systemrelevanten Berufen nachgehen. Ich weiß von Paaren wo beide Friseur sind (sollten ja “eigentlich” derzeit nicht arbeiten), Paaren bei denen ein Teil Hartz4 empfängt u.s.w. .
    Und ein Ärztepaar ist sicherlich nicht auf 150€ angewiesen.
    Warum muss man also Geld verteilen wenn es doch an anderen Stellen, zum Beispiel um Schulen endlich ins 21.Jahrhundert zu führen und entsprechendes Equipment, um überhaupt Homeschooling durchführen zu können, zu kaufen, viel sinnvoller angelegt wäre? Luftfilteranlagen damit die Fenster nicht ständig aufgerissen werden müssen. Neue Unterrichtskonzepte und der so lange gewünschte pädagogische Beitrag zum Thema Medienkompetenz und Soziale Medien um dort Aufklärung zu betreiben bevor es zu spät ist und haltlos alles geglaubt und noch viel schlimmer, geteilt wird.
    Die Liste ist lang…
    150€ sind in dem Moment wo sie kommen schön, aber das gute Gefühl ist sehr schnell verpufft und was bleibt sind Rufe nach nachhaltigen Konzepten.

    Im Übrigen Stelle ich auch die allgemeine Aussage man hätte ja schließlich pandemiebedingte Mehrkosten als äußerst fragwürdig und ungerecht in den Raum: alle kinderlosen Singles oder Paare sind natürlich nicht von Kurzarbeit oder anderen Mehrbelastungen betroffen.

    Es wundert mich eigentlich, dass die Gruppe der Begünstigten nicht noch um Rentner erweitert wurde.
    Bis zu Wahl ist ja noch etwas Zeit…

  9. Kerstin sagt:

    Keine Angst Stefan ! Auch den Rentnern geht es noch an den Kragen. Tilman Kuban, seines Zeichens Bundevorsitzender der Jungen Union Deutschlands, hat schon angekündigt: Auch die Rentner müssen jetzt mal den Gürtel enger schnallen.
    Das sagt einer, der sein Leben lang noch nicht richtig gearbeitet hat, aber mit seinen üppigen (steuerfreien ?) Diäten wohl gut über die Runden kommt.
    Dabei ist es auch der heutigen Rentnergeneration zu verdanken, das Deutschland eigentlich so gut dasteht !
    Aber du hast recht, es wird sicherlich noch interessant vor den Wahlen, wobei ich glaube, das die großen Sachen wie z. B.
    Mehrwertsteuererhöhung usw. wohl erst nach der Wahl beschlossen werden, vor Angst, das man nicht gewählt wird.

  10. Selina sagt:

    Ich finde diese dummen Kommentare einfach unverschämt. Natürlich sollen die hartz IV Empfänger mehr geld bekommen. Nur weil die keinen Job finden oder durch Krankheiten nicht arbeiten können sollen die kein zuschlag bekommen? Leute erst überlegen dann schreiben ich kann diese verdammte dummen Kommentare nicht nachvollziehen..

    • Anja sagt:

      Ich habe geschrieben,wenn die Menschen die Hartz4 beziehen nicht arbeiten können weil sie krank sind oder wirklich keine Arbeit finden ,ist das was ganz anderes als wenn sie nicht WOLLEN!!!

  11. Elke Farken sagt:

    Hallöchen! Ich bin auch Geringverdienerin 450€ und bin seit dem 16.11.2020 nach Schulter-Op (eine Sehne war gerissen und wurde mit einer sogenannten Speed Bridge angedübelt) !!! Nach 6 Wochen Lohnfortzahlung bekommt man kein weiteres Krankengeld von der Krankenkasse! Ich wurde auf ALG II verwiesen was ich ja nur für die Zeit meiner Genesung benötige. Ganzen Stapel von Antragsformulare ausgefüllt… natürlich mußte ich Miete und Nebenkosten,etliche Kontoauszüge , sowie die Rente meines Mannes (nicht gerade sehr viel, wir können uns nicht doll etwas leisten )im Formular “Bedarfsgemeinschaft” angeben! Nach anderen laufenden Kosten Telefon, sämtliche Versicherungen, (Rückzahlung für Kredit), Strom, Rezept Gebühren für Schmerzmittel sowie je KG-Rezept (6 Behandlungen fast 23 €) wurde nicht gefragt!!! Was soll ich sagen, ich bekommen jetzt Geld vom Amt und zwar 99,43€ (!!!) Das sind 350,57 € weniger als ich sonst im Monat habe!!! Und das ist richtig zu merken… ich kämpfe mit meinem Körper um wieder arbeiten gehen zu können!!! So ein kleiner Zuschuss ,ohne viel Bürokratie,wäre super

  12. Gastwirt Jürgen sagt:

    DB Mitarbeiter…was ist denn in Ihrem Kopf durcheinander gewirbelt sofern sich überhaupt etwas zwischen den Ohren befindet….Der „Rentner“ hat mit Sicherheit mehr geleistet als Sie in Ihrem ganzen Leben. Er gehört einer Generation an, die Ihnen erst einmal ermöglicht hat zu existieren.
    Sie sollten sich in Grund und Boden schämen für die respektlosen Worte an diesen Herrn!
    Sie machen IHN schuldig für Ihr geringes Lohngefüge? Leugnen Sie möglicherweise Ihre eigene Intelligenz und Fähigkeit, einen gut bezahlten Job auszuüben? Dann – sich einfach nochmal Wissen aneignen, nicht das arme arme Opfer spielen.
    Sie sind respektlos, verantwortungslos und sicher haben Sie das Wort „EHRENMANN“ niemals gehört. Wenn doch, dann entschuldigen sich beim „Rentner“.
    Schämen Sie sich!

    • Andy sagt:

      Gastwirt Jürgen-Gute und durchdachte Worte.Vielen Dank

    • DBMitarbeiter sagt:

      Wow, gibt es hier nur Menschen die nicht mal richtig lesen können?
      Habe ich irgendwo mit auch nur einem einzigen Wort erwähnt dass ich von der scheisse betroffen bin? Peinlich.
      Ich bin jemand der sich für sozial schwächere einsetzt, und sie nicht noch beschuldigt diese widerlichen Hartz4 Verhältnisse zu wollen.
      Mich stört es nicht, Steuern für Menschen zu zahlen, die dank diesem Land nie wieder glücklich sein werden. Aber sicher es sind immer Hartz4ler schuld. Und jeder der sich für diese Menschen einsetzt ist ja wohl offensichtlich auch nur ein hartzer. ;)

      Ich finde es sehr amüsant, dass sie meine Intelligenz in Frage stellen, als Hochbegabte bekommt man das garnicht mal so oft zu hören. Aber liegt wahrscheinlich daran dass ich versuche, von intellektbefreiten Menschen weit fern zu halten.

      Oh, und dank Menschen wie diesem Andy, der keinerlei Emphatie für schwächere hat, werde ich wahrscheinlich über 10 Jahre mehr leisten dürfen wie er es jemals gemusst hätte, weil kaum einer der alten Säcke sich wirklich mal auf ne Demo begeben hat, um für eine bessere Zukunft zu demonstrieren.
      Nein, lieber dafür sorgen dass die neuen Generationen am besten so lange arbeitet, dass sie vielleicht nicht mal ihre eigene Rente erleben.

      Ganz ehrlich, wenn ein moralisches Schwein wäre, könnte ich jeden Job machen. Allerdings habe ich noch ein Gewissen (Vorsicht, Fremdwort) , und möchte unsere Zukunft nunmal nicht zusätzlich schädigen.
      Und ernsthaft, nur weil jemand ALT ist, habe ich noch lange keinen Respekt vor sowas. Die alten Säcke haben auf so eine Zukunft hingearbeitet, natürlich sind die zum sehr grossen Teil mitverantwortlich. Wer das nicht sieht der möchte auch nicht intelligent oder wenigstens gebildet sein. Der will einfach nur ein Feindbild.

      Als ob ich mich für meine Meinung entschuldige. Ticken sie noch ganz richtig?
      Respekt hat diese Generation nur verdient, wenn sie auch etwas dafür tun. Aber nur weil man ein alter Mensch ist, bekommt der von mir noch lange keinen Pokal. Besonders nicht, wenn man so tut als ob man was gerissen hat, nur weil man gearbeitet hat. Das ist nichts wert, wenn man sich daran beteiligt dass es die künftige Generationen schlimmer haben wird, besonders dank dem Klimawandel. Aber davon hat ja hier bestimmt noch nie jemand was gehört.

      Ehrenmann, dass sich nicht lache. Ferner könnten sie sie beide von diesem Wort doch garnicht sein.
      Wenn es Leute wie sie benutzten, verliert dieses Wort tatsächlich seinen Wert. Den Ehre wem Ehre gebührt. Sicher keiner von ihnen.

      • Hermann W. sagt:

        Ich habe zwar nicht den ganzen Mist gelesen, den Sie hier von sich geben, aber sich als “hochbegabten” zu bezeichnen schlägt dem Fass die Krone aus. Um in ihrem Jargon zu bleiben: Dir haben sie wohl ins Hirn gesch…..

  13. RMK sagt:

    DB – Mitarbeiter : was haben Sie geraucht ????

  14. DBMitarbeiter sagt:

    @Stefan

    Na, da sind sie aber mal ein peinlicher Mensch der noch nicht mal in der Lage einen kurzen Text ohne Fehler zu lesen. Wow, die Grundschule hätten sie damit nicht schaffen dürfen.

    Jetzt mal klartext, ich habe einen Job, der nicht mal so schlecht bezahlt wird. Ich brauch mir auch keinen neuen suchen, da der zum Glück recht sicher ist, nicht so wie viele andere jobs. Und Lagerlogistik war nunmal ein Beispiel, wo es immer noch Menschen gibt die ausgebildet werden, obwohl der Lagerbereich nunmal keinerlei Zukunft für Arbeitskräfte hat, dank Lobbyisten, die ja sowieso keinen richtigen Lohn zahlen und sich die Hände reiben bei dem Gedanken, noch mehr Arbeitslose zu verursachen.

    Aber ich sehe schon, hier scheint es, bis auf ein paar ganz wenige, nur so von verblendeten Menschen zu wimmeln.

    Mit sowas verschwende ich nicht meine Zeit, wäre wahrscheinlich einfacher meinem Hund beizubringen, ein besserer Mensch wie sie zu sein.

    • Stefan sagt:

      Hochbegabt und den Unterschied zwischen wie und als nicht kennen…
      Na dann gute Nacht.

      • DBMitarbeiter sagt:

        Weil es ja auch nur eine Form der Hochbegabung gibt.
        Besonders wenn man 180° entgegen der allgemeinen Meinung steht. Dann kann es ja auch nicht möglich sein, nicht wahr?
        Schön dass ihnen die Rechtschreibung so wichtig ist, das ist ja auch immerhin genau das worum es geht, nicht war?

        @Petzibär
        Ihre Kommentar war ja mal selten dämlich. Sowas wie sie ist ja auch einer der Gründe weshalb alles schlechter für alle läuft, aber reden sie sich gerne ein was sie wollen. Deswegen muss es ja trotzdem nicht stimmen. Fakten sind ja auch für Leute wie sie komplett irrelevant, selbst wenn es ihnen in ihr Gesicht scheissen würde. Sie scheinen aus der Fraktion der Covidioten zu kommen.

        @Walter W.
        Sicherlich nicht, aber danke der Nachfrage. Tut mir auch wirklich Leid zu hören, dass sie wohl selber davon betroffen sind. Verstopft schon eines wenn man sich da rein scheissen lässt. Sie können glauben was sie wollen.

        @all Idiots, ihr wisst wer gemeint ist ;)
        Ich bin mal ehrlich, sowas dummes wie diese Menschen die sich hier rum treiben hab ich selten erlebt. Nicht mal die Youtube Kommentar Sektion bietet so viel Comedy Gold an Blödheit, was die mentalen Kapazitäten der Leute hier bewiesen haben.
        Sich als verachtenwürdiges Wesen zu outen, welche nicht mal versuchen würden die Last zu verstehen die die junge Generation dank euch zu tragen hat. Das nenne ich, und viele intelligente junge Menschen mit denen ich zu tun habe, ein wahres Trauerspiel auf dass die Boomer nur hin gearbeitet haben.
        Nicht dass die meisten von euch jemals mit Intelligenz konfrontiert wurdet, verständlich dass ihr dann nichts versteht und nur noch wie unzivilisierte Deppen reagiert.

        Eure Dekadenz wird euer Untergang sein, so wie es die der Römer war welche nun doch gestürzt wurden.

        Das war es dann auch von mir, erwartet keine Antworten mehr, da ich wirklich wichtigeres zu tun habe.
        Ich habe nicht vor mit Leuten zu diskutieren, die nicht mal in der Lage sind auf dem simplen Niveau eines Realschülers zu argumentieren. Besonders dann nicht, wenn sich

        • Fremdschämen sagt:

          Hey DB-Mensch, ich will mal gar nicht Ihre Meinung werten. Da darf jeder denken was er will. Aber die Art und Weise andere Menschen persönlich, verbal anzugreifen zeugt nicht gerade von Respekt. Ich frage mich ob, Sie das gleiche sagen würden, wenn Ihnen die Person im wahren Leben gegenüber steht. Egal welche Meinung man vertritt, man sollte Argumente statt Beleidigungen sprechen lassen. Als Vorbild für die heutige Generation taugen Sie auf jeden Fall nicht. Schönen Sonntag noch 🤦‍♂️

    • Petzibär sagt:

      Oh mein Gott, Ihr Niveau ist wirklich nur sehr schwer zu unterbieten.
      Sind Sie Klimahüpfer, Stofftierwerfer oder etwa Mitarbeiter irgendeines querfinanzierten Projektes zum Thema “Gender, Gedöns und eine gerechte Welt” oder etwas adäquatem?

    • micha sagt:

      … dieser Moment, wo man sich einen Moderator für dieses Forum wünscht.

      Wenn Ihnen auf Ihrer Autobahnspur alle Autofahrer entgegen kommen – kommt Ihnen nicht in den Sinn, dass Sie der Falschfahrer sein könnten?

      Klingelt da irgendwas zwischen den Ohren?

      Um seine Meinung darzulegen, muss man seine Mitmenschen weder beleidigen, beschimpfen – noch herabwürdigend behandeln.
      Egal wie Diskussionswürdig die Meinung dann ist, als Gesprächspartner haben Sie sich dann selbst disqualifiziert. Punkt. Schluss. Ende.

      @ Petzibär
      Könnte sogar ein Kollege von Dir sein?! DB gibt’s zwei Möglichkeiten.

  15. Simon Simson sagt:

    Eigentlich darf ich nicht fehlen hier. Ich fehle auch nicht. Aber mir fällt nichts dazu ein, dass hier Gruppen mit unterschiedlichen Schicksalen und noch unterschiedlicheren Einstellungen aufeinander einschlagen. Gut dass es draußen kalt ist. So bleibt es bei Buchstaben. Müritzer zu sein, ist manchmal sehr peinlich.

    • Hermann W. sagt:

      Simon, manchmal ist es auch peinlich, keine eigene Meinung zu haben.

    • Petzibär sagt:

      Ich stimme Ihnen ja nur ungern zu, lieber Simson, aber danke für das Schlusswort.
      Vielleicht noch eines : da ja DB Mitarbeiter von Dekadenz faselt – da tut jemand so, sich für “Schwächere” einzusetzen und beklagt das geistige Niveau eines Realschülers – besitzt aber nicht einmal das eines Hauptschülers. Dekadenz in Reinkultur oder doch schon degeneriert.
      Danke für Nichts, db Mitarbeiter und alles Gute für dich.

  16. Pinus strobus sagt:

    Ich muss schon sagen: Selten habe ich so viel Unerfreuliches gelesen. Mir fehlt jedes Verständnis dafür, wie die Kommentarschreiber hier miteinander umgehen. Wir alle wollen doch höflich und respektvoll behandelt werden und unsere Meinung frei äußern können. Es ist aber ein häufig zu beobachtendes Phänomen, dass gerade diejenigen Leute, die Respekt und Höflichkeit für sich selbst einfordern, nicht in der Lage zu sein scheinen, dies auch anderen entgegenzubringen. Jeder darf seine Meinung haben und vertreten. Doch man sollte imstande sein, Menschen, die anderer Meinung sind, zuzuhören und deren Argumente sachlich zu bewerten, ohne sie gleich persönlich anzugreifen und zu verunglimpfen (was leider derzeit auch auf anderer Ebene geschieht). Beleidigungen – noch dazu in ordinärer Sprache – sind kein geeignetes Kommunikationsmittel. Die Diskussion“kultur“ hierzulande hat in der letzten Zeit enormen Schaden genommen. Das ist bedauerlich und auch bestürzend. Vielleicht sollten wir alle einmal überlegen, wie wir den Umgang miteinander wieder erträglicher machen können, etwa nach dem Motto: So wie ich selbst behandelt werden will, so behandle ich auch andere Menschen. Das nur als Anregung…

    • Stefan sagt:

      Stimmt leider exakt!
      Wie bereits geschrieben wäre das Geld im Bereich der Bildung besser investiert.

      Früher gab es auch einmal Fächer wie Betragen.
      Heute müsste es ein Äquivalent unter Einbeziehung der sozialen Medien geben.
      Aufklärung und Prävention statt gespielter Fassungslosigkeit.