Anzeige
Anzeige

In ganz Mecklenburg-Vorpommern Proteste gegen Corona-Politik

17. November 2020
Etwa 1100 Menschen haben gestern Abend in Mecklenburg-Vorpommern gegen die nach ihrer Ansicht zu strengen Regelungen im Umgang mit der Corona-Pandemie protestiert. Nach Angaben der Polizei gab es Proteste in Rostock, Schwerin, Stralsund, Neubrandenburg und Waren an der Müritz. Mit jeweils 290, 250 und 240 Menschen wurden die meisten Teilnehmer in Rostock, Schwerin und Neubrandenburg gezählt, in Waren (Foto) – hier hatte Querdenker Thomas Müller zum friedlichen Spaziergang durch die Stadt aufgerufen – waren es gut 100.
Laut Polizei gab es keine nennenswerten Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz oder andere Auflagen.


32 Antworten zu “In ganz Mecklenburg-Vorpommern Proteste gegen Corona-Politik”

  1. Schulz sagt:

    Waren auch wieder dabei, wie jeden Montag!
    Es werden jedes mal mehr & mehr an Menschen die es genauso sehen das es so nicht weiter gehen kann bzw. nicht darf..
    Liebe Mitmenschen die noch nicht sich vielleicht trauen auf die Straße zu gehen sollten sich trauen uns anzuschließen.
    Kämpft für eure / unsere Freiheit & für die Würde des Menschen ( Selbstbestimmung)!
    Jetzt müssen wir zusammenstehen um diese Politik zu zeigen das man mit einem deutschen Bürgervolk so nicht umzugehen hat.. Nur gemeinsam ist man stark..

    • Hermann W. sagt:

      Ca. 0,5% der Einwohner Warens waren auf den Beinen. Da müssen Sie aber noch sehr viel Überzeugungsarbeit leisten.

  2. Sven sagt:

    Es werden jedes mal mehr Menschen. Sich an dem Tag dort hin zu stellen und zu faseln was alles nicht geht, ohne Lösungen zu bieten …. Willkommen in der Realität und viel Spass weiterhin beim querdenken :-)

  3. micha sagt:

    Jeder kann ja denken was er möchte…
    aber ihr müsst endlich auch mal akzeptieren, das der überwiegende Anteil der Bevölkerung eben nicht so denkt…
    100 Leute in einer Stadt mit 21000Einwohnern.
    Da könnt ihr für EUCH sprechen aber nicht für ALLE , ihr seid nicht das Bürgervolk!
    Ihr könnt ja auch weiter spazieren, querdenken, schwurbeln, etc. – aber Bitte nicht so tun als ob ihr das Volk repräsentiert.
    Ist das jetzt mal verstanden, Schulz?

  4. Brita sagt:

    Liebe Mitmenschen, findet ihr es würdevoll in einem isolierten Krankenbett auf dem Bauch liegend mit einem oder mehreren Schläuchen zu sterben? Es ist Mist, dass viele, besonders Alte und Kranke und auch jene, welche keine Lust auf das Virus haben, nicht selbst bestimmen können, ob sie mit Einem/er zusammenkommen, der/die mal für ein paar Monate sein/ihr Ego nicht bremsen kann. Bleibt alle schön gesund!

  5. Gastwirt Jürgen sagt:

    Schulz….wer bezahlt dich für deine Parolen, ist deine Rente so klein? Kommt denn vom Querdenker/Querlenker auch mal ein Lösungsangebot?
    Und es werden nicht mehr Leute, die sich auf die Strasse trauen um mit dir gegen Maßnahmen zu protestieren….oh nein Schulz….sie wollen einfach nur mal sehen, wer die Spaßvögel sind, die sich Querlenker…ups…Querdenker nennen.

    Schade nur, dass deinetwegen Polizisten präsent sein müssen…..sie werden dringender gebraucht, als Schulz ständig die Maske aufzusetzen.

  6. Schulz sagt:

    Also, Herr / Frau micha möchte erstmal was klar stellen das ich es nicht nötig habe mich auf diese Platt Form in aller Öffentlichkeit mich zu beleidigen lassen.
    Zudem sind wir keine Querdenker sondern ,, Menschen stehen auf” zum ersten Punkt.
    Zum zweiten Punkt , sehr wohl sprechen wir nicht nur für uns sondern wir möchten nur aufmerksam machen mehr nicht.
    Wir präsentieren auch nicht das Volk & schwurbeln tun wir auch nicht sondern wir gehen für die Freiheit & für die Würde des Menschen auf die Straße. Zudem kann jeder natürlich freiwillig teilnehmen wer möchte. Zudem gerade diese Bevölkerung die eben nicht so denken, sind die die am meisten meckern über diese Politik!!
    Und außerdem möchte ich Sie mal sehen wenn sie eingeschränkt sind mit ihre Freiheit ( keine Gaststätten , Kino , Konzert usw. ) nicht mehr besuchen dürfen & das schlimmste daran Freunde , Bekannte dürfen auch nicht mehr einem besuchen.
    Ach so, Sie begrüßen es wenn eine Merkel – Politik ein Willkür Staat aufbauen will.
    Zudem eine Feststellung sie sind kein Bürger?? Was sind sie denn ein Mensch oder was sind sie??
    Na, ja solche Menschen ist ja gut bei den da oben gern gesehen. Denkweise null!
    Ist das jetzt bei Ihnen angekommen / verstanden, Micha??
    Jedenfalls geht Ihre Kommentar unter die Gürtel Line.

    • Malchiner sagt:

      “Und außerdem möchte ich Sie mal sehen wenn sie eingeschränkt sind mit ihre Freiheit ( keine Gaststätten , Kino , Konzert usw. ) nicht mehr besuchen dürfen & das schlimmste daran Freunde , Bekannte dürfen auch nicht mehr einem besuchen.”

      Äh willkommen im November 2020.
      Bei jedem in M-V ist das momentan so und nicht nur bei ihnen.
      Aber 99 % verstehen die Gründe warum das so ist und akzeptiert deshalb diese Einschränkungen.
      Das 1 % versteht die Gründe nicht und will wieder die alten Freiheiten zurück und pfeift auf die Konsequenzen der Lockerungen.

      Glauben Sie denn wirklich, dass den 99 % die Einschränkungen Freude bereitet?
      Ganz sicher nicht, aber sie sind momentan einfach notwendig!

    • micha sagt:

      Echt jetzt?

      … und ich dachte schon, sie haben nur Probleme mit der Grammatik…

      An welcher Stelle habe ich Sie beleidigt?

  7. Schulz sagt:

    Herr Gastwirt Jürgen

    Auch an sie jetzt zum Schluss mal was richtig stellen. Die Polizei ist nicht wegen meiner Person anwesend wegen Masken aufsetzen, sondern wenn sie richtig gelesen hätten . Außerdem sind wir keine Querdenker.!!
    Zudem bin ich nicht der das leitet sondern nur ein Bürger der eben auch so wie die anderen Bürger auf die Straße geht.
    Sie sind genauso beleidigend wie hier anderen Kommentator.
    Zudem machen wir keine Parolen. Wir sind keine rechten , sondern normale Bürger!!

    • Mario sagt:

      Oh man – um dieses krumme Deutsch verstehen zu können, muss man wohl selbst „querdenken“…

    • w sagt:

      Schulz, Schulz,
      gibt es zwei, die unter “Schulz” schreiben? Rechtschreibung – bei beiden gleich. Der eine nennt sich stolz Querdenker, der Andere ist nur zufällig auf die Straße gegangen oder mit Absicht aber ohne sich zu den Führungskadern der Bewegung zu bekennen. Warum auch, wenn auf höchstgeistigen Niveau gemotzt wird. Oh alles ist schlimm, die da oben haben sich das alles nur ausgedacht…
      Habe ich hier verquere Gedanken?

  8. Willi sagt:

    Die Querlenker haben offensichtlich diese Plattform für sich entdeckt um ihr Gedankengut besser zu vermarkten.

  9. Ein Warener sagt:

    Ich bin 1989 auf die Straße gegangen um Freiheit zu haben, eine andere Politik zu haben und das ich meine Meinung frei äußern kann. Aber leider muss ich feststellen, das es nicht anderes ist als damals. Äußert man seine Gedanken gegen was, Ist man rechts ( Flüchtlinge),gegen die aktuelle Klimapolitik ist man Klimaleugner oder hält Querdenker in der jetzigen Situation. Ich finde es beschämend, das unsere Politiker nichts ausser Verbote auf die Reihe bekommen. Jetzt auf einmal muss in Digitalisierung investiert werden, wir sind auf Platz 70 oder drunter was die Digitalisierung an geht auf der Welt. Da hat es Politik schon vor 20 Jahren versäumt und die Struktur zu investieren. Warum wird nicht schnell und umfassend in mobile Lüftungsgeräte für die Klassenräume in Schulen investiert. Warum werden keine weiteren Schulbusse eingesetzt, um den Abstand zu waren. Reisebus Unternehmen haben ja durch die Verbote genug Busse und Fahrer. Die würden dann Geld verdienen und müssen ihre Fahrer nicht in Kurzarbeit schicken.
    Wenn die Politik weiss, das es eine 2. Welle gibt, warum wird kein zusätzliches Personal eingestellt.
    Warum funktioniert, die so angepriesenen Corona App nicht. Warum kommt jetzt erst der Vorschlag für FFB2 zum Schutz der Risiko Gruppen. Und dann kommt auch noch der Winter, wo wir ha dank des Klimawandels nicht mehr gerechnet haben. Desweiteren bin ich noch berufstätig, was sich dank der Maßnahmen unser Regierung ja schnell ändern kann, daher habe ich keine Zeit zum Treffen mit anderen Leuten. Das habe ich auch vor Corona nicht gehabt. Ich glaube unsere Politiker denken, wir haben kein oder nur kaum Verstand. Das finde ich echt traurig.
    Geld für Maßnahmen in den Schulen wäre ha genug da zum Beispiel, wenn der Umbau des Kanzleramtes nicht passiert. Das ergibt ca. 600 Mill. Euro. Das Geld kann, und da bin ich mir sicher auch für Schule und Bildung in dieser Zeit eingesetzt werden.
    Achso vielleicht sollte man auch mal überlegen, wie ein Kanzler oder ein anderer Politiker oder Bürgermeister im Amt bleiben darf. Denk mal darüber nach.
    Kurzum ich habe Vorschläge gemacht. Bleibt gesund und wir sehen uns Montag.

    • Henning sagt:

      Um jemanden einstellen zu können müsste man ja erstmal welche haben – die fallen ja auch nicht vom Himmel, die müssen ausgebildet werden – das kostet zumindest Zeit. Die Corona App funktioniert übrigens durchaus – allerdings nur dann gut, wenn möglichst viele mitmachen und auch die positiv Tests eingespeist werden. Leider mangelt es hier und da an der Bereitschaft der Menschen. Die App ist in ihrer Funktion Ausdruck des Zustandes der Gemeinschaft.

      Und zum Thema Bereitschaft- ich sehe in der Querdenker & Co Bewegung nur Menschen die keinerlei Bereitschaft zeigen was für die Gemeinschaft tun, es sind überwiegend Egomanen die primär auf ihr persönliches Wohl bedacht sind – aber nur solange wie sie selbst nicht betroffen sind werden grosse Sprüche geklopft und wilde Ideen zelebriert, Halbwahrheiten mit Wirren Dingen zusammengedichtet um die eigene Glaubwürdigkeit zu steigern (mische Wahrheit und Lüge…) um sich so für Ihr Verhalten moralisch zu rechtfertigen oder einfach mal störrisch gegen alles zu sein.
      Aber wehe sie sind mal selbst betroffen, dann kommen sie winselnd an und erwarten Unterstützung und Hilfe von der Gemeinschaft. Passt nicht zusammen oder? Fangt doch mal an selbst zu denken und nicht ständig irgendwas Nachzuplappern.

  10. Auge des Betrachters sagt:

    Schulz, bei deiner Ausdrucksweise und Grammatik würde wohl jeder Deutschlehrer aus dem zum Lüften geöffneten Fenster springen…
    Des Weiteren,geh Montags spazieren bis die Socken qualmen,aber behaupte nicht damit den Geist der Zeit zu treffen oder das Bürgervolk hinter dir und all den anderen geistig umnachteten zu vereinen.
    Geh doch mal auf eine ITS und schau dir all die Querulanten an die dort deiner Meinung nach hypochondrisch nach Luft bringen um der Merkelregierung ihre Umerziehung zu ermöglichen.
    Habt eure Meinung,latscht von mir aus jeden Tag dumm im Kreis wie die Schafe über den Marktplatz und leugnet soviel und sooft ihr wollt,ist mir total egal,aber stellt keine haltlosen,unbegründete und dumme Behauptungen auf dass alle die nicht an eurem Montagsspielplatz teilnehmen realitätsfern wären.Das Recht Deine Meinung zu äußern steht im Grundgesetz,leider.Deswegen müssen wir anderen,die alle dumm von chlorgebleichten Masken sind,uns diesen Scheiss leider dauernd anhören bzw lesen.

  11. Stefan sagt:

    Ich habe gestern einen wunderbaren Kommentar gelesen indem jemand schrieb, dass er ja gern mit in Berlin demonstrieren gegangen ist und auch das was in Leipzig passiert ist mit Wohlwollen verfolgt hat, aber ihm jetzt eingefallen ist, dass, sollte es einen Staatsputsch geben, niemand mehr seine Sozialleistungen zahlt und er ja dann plötzlich kein Geld mehr hätte. Das schien dem Verfasser tatsächlich mehr Angst zu machen als die vielfach zitierte „Merkel-Diktatur“.

    An _Ein Warener_ möchte ich sagen:
    Einen Vergleich zwischen 89 und heute anzustellen mag für viele Leser einer täglich erscheinenden Zeitschrift mit vier großen Buchstaben logisch erscheinen. Wir leben aber heute in einer Demokratie in der auch die Meinungsfreiheit hoch gehalten wird. Natürlich können Sie von Diktatur, Staatswillkür und Volksverdummung sprechen. Sie können sogar laut „Merkel muss weg!“ rufen. Es wird Ihnen weder politische Verfolgung drohen noch einen Aufenthalt in einer JVA einbringen.
    Sie können auch gern gegen die Klimapolitik sein und natürlich dürfen Sie auch laut äußern, dass wir nicht alle Flüchtlinge aufnehme können.
    Aber genauso wie Sie sich dadurch eine Meinung bilden sollten Sie eben dies auch allen anderen zustehen.

    Ich für meinen Teil bin jeden Tag dankbar in einem Land zu leben dem das Wohl seiner Bürger wichtiger ist als Steuergelder, in dem das Grundgesetz gelebt wird und das ein Gesundheitssystem besitzt für das man nicht reicht geboren worden sein muss.

    Wenn wir als Deutsche über irgendetwas jammern dann stets auf sehr hohem Niveau.

  12. Elimar sagt:

    Vor 60 Jahren saß ein Querdenker auf dem Balkon. Es waren keine Bomben, es war nur Feuerwerk und eine Illusion perfekt umgesetzt durch den Feind. Ja und auf einem anderen Balkon am anderen Ende der Stadt auch einer. Bums – und es war ein Querdenker weniger.

  13. Schulz sagt:

    AUGE des Betrachters,
    Erst mal möchte ich Ihnen persönlich mitteilen, das meine Grammatik ganz normal ist. Bei Ihrer Ausdrucksweise würden die Lehrer die Hände über den Kopf schlagen. Auch für Sie nochmal zum nachdenken und zum mitschreiben, das wir keine Querdenker sind sondern Menschen stehen auf. Wir laufen nicht dumm herum sondern für die Freiheit und für die Würde des Menschen. Hier wird man nur mit bösen Worten angegriffen.
    Oder gehören sie zu einer linken Fraktion die nur politisch denken können oder nur wollen ?
    Zum Abschluss möchte ich noch eins mitteilen, das wir erst Recht auf die Straße gehen und wir werden es solange veranstalten bis die Politik endlich aufwacht. Für Sie und für die anderen schön artig zu Hause bleiben und schön die MASKEN tragen.

    • Simon Simson sagt:

      Sehr geehrter Herr Schulz,
      Sie wurden wieder wegen auffällig mangelhafter Schreibweise sowie wegen besonders verschwurbeltem Inhalt, hart an der Grenze der völligen Unverständlichkeit, nicht nur von einem Antwortenden hingewiesen. Öfters auch wegen Reinfall auf die Provokationen eines Rechtspopulisten hier in der Kommentarspalte. Wenn Sie können, reflektieren Sie das mal. Ich bin weit davon entfernt, Ihnen zu verwehren, weiterzutippen, wo Sie nun Gleichungesinnte gefunden haben. Aber falls Sie, was aussichtslos ist, nicht wollen, dass Ihre grandiose Querdenker-Bewegung immer tiefer in der Ecke der besonders Törichten verortet wird, so empfehle ich Ihnen ganz freundlich, von weiteren schriftlichen Äußerungen, außerhalb ihrer Echokammer Abstand zu nehmen. Das wäre für alle leichter und Sie hätten noch mehr Zeit, Gedanken springen zu lassen, natürlich von Ihnen unverständlichen Fakten befreit, diese noch mal quer zu durchdenken. Viel Spaß.

    • Auge des Betrachters sagt:

      Er war stets bemüht mit der Grammatik…aber besser wird es wohl nicht mehr.Egal.

      Tut was ihr für richtig haltet,das Grundgesetz gibt Euch das Recht quer zu denken wenn es mit Logik und Verstand nicht mehr weit her ist.
      Aber bitte,macht euch zum Klops soviel ihr wollt,aber nicht mit der Aussage es für meine Rechte zu tun.Ich bin alt,mündig und überlegt genug meine Kämpfe selbst zu kämpfen.
      Und auch wenn es Dich nichts angeht,so verrate ich dir doch dass ich weder einer linken,noch einer rechten,noch einer alternativen oder sonsteiner kruden Fraktion angehöre.Ausser vllt der der denkenden Menschen die nicht irgendwelchen Pseudoheilpraktikern,vegan verklärten kochlöffelschwinger oder selbsternannten Popschlagerfanatikern nachrennen und deren unsinnigen Hirnfurz in die Welt posaunen.
      Die chlorgebleichte Maske hilft dabei den aerosolen Schwachsinn nicht einzuatmen und den Kopf klar zu halten. Wofür ich ausgesprochen dankbar bin,nicht auszudenken ich würde die vorgekauten Meinungen anderer als mein Mantra nehmen nur weil ich zu klein und nicht intelligent genug bin diesen Blödsinn zu hinterfragen.
      Es gab gerade ein Interview mit einem ehemaligen Coronaleugner zu sehen welcher sich von einer ITS mit Schläuchen in der Nase bei den Ärzten und Schwestern entschuldigt hat für seine frühere Verblendung und Leugnung nachdem ihm der “erfundene”Virus den Sensenmann vorgestellt hat.Sollte vllt einige Spaziergänger auch mal treffen,ohne irgendwem das Worst Case zu wünschen…

    • Auge des Betrachters sagt:

      Achso,hol dir bloss nicht auch noch einen Schnupfen oder gar eine Grippe bei dem Marsch der Lemminge…

      für die Würde und die Freiheit bis die Politik endlich aufwacht…Nachtigall ick hör dir trapsen…

      Und tu mir bitte den Gefallen ,fang bloss nicht an zu weinen weil man Dir so viele böse Worte entgegenbringt während du in deinen geistigen Ergüssen ja nur Schmeicheleien im grammatikalischen Super GAU vereinst…
      Man muss auch einstecken können wenn man austeilen will.

  14. Simon Simson sagt:

    Thomas Müller, ein Name, den ich mir leicht merken kann. Sammelbegriff.
    Gute Voraussetzung für eine politische Karriere, wie der Berliner OB zeigt.
    Nun, als Pianist und Sänger lief es damit nicht so.
    Staatsknete (unsere Steuern) halfen ihm auch nicht durch die Pandemie.
    Nun ist er ein Polit-Star auf dem Marktplatz: quergedacht, weg mit den übertriebenen Hygieneregeln, her mit mehr Geld.
    Wer hätte das geahnt.

    • Ein Warener sagt:

      Ich glaube Simon Simson, sie haben echt keine Ahnung wer Thomas Müller ist. Er verdient seit mehr als 30 Jahren als Künstler sein Geld und zahlt auch seine Steuern.
      Wenn ihn auf einmal seine komplette Existenz Weg gekommen wird, man kein Geld bekommt und das Geld vom Staat auch nicht kommt, ist schon schwer sich Miete, Strom oder sich was zu essen zu kaufen.
      Ich möchte Sie mal sehen, wenn sie nichts mehr haben. Sie wegen was zu essen beim Amt betteln müssen. Also immer schön den Ball flach halten mit ihren Scheiß Kommentaren über Menschen sie nicht mal kennen. Das ist echt erbärmlich.
      Ich kenne Thomas Müller seit über 30 Jahren und wir haben sehr viele Veranstaltungen gemacht.

      • EinWarener sagt:

        Dem Vorgenannten meines Synonymverwandten stimme ich zu.
        Die Kultur des Herrn Simon bezieht sich ja nur auf Nachbarn beobachten, denunzieren und selbstherrlichen Besserwissens.
        Ich kann mich nur wiederholen wenn solche Art von Bürgern, die höchstwahrscheinlich von Steuergelder anderer finanziert werden, oder wurden, einfach nicht einmal über den Tellerrand schauen und sich in die Lage auch derjenigen Bürger zu versetzen, die ein Berufsverbot erhalten, aber eine Finanzierung desselben bis heute nicht oder nur lückenhaft vorliegt.

      • Stefan sagt:

        Vielleicht können Sie Ihre Emotionen kurz etwas zügeln.
        Niemand bestreitet, dass es der gesamten Branche gerade hundsmiserabel geht. Nicht nur die Künstler im Rampenlicht – auch alle die hinter den Kulissen arbeiten werden im Stich gelassen.
        Und natürlich sollte man hier vielmehr als Staat und Solidargemeinschaft leisten als bisher getan und nicht immer wieder maroden Werften und übersättigten Autobauern Geld in den Rachen werfen.
        Ich persönlich verstehe aber die Logik dahinter nicht, sich dann den Querdenkern anzuschließen und gegen die Maßnahmen zu demonstrieren, wenn man damit wahrscheinlich zu einer Erhöhung der Fallzahlen beträgt, die wiederum zu einer Verlängerung der Maßnahmen führt…

  15. Brita sagt:

    Hallo Schulz, finde ich super, dass Sie sich für die Menschenwürde einsetzen wollen. Fragen Sie bitte Ihr Ego, ob es nicht ein paar Monate warten kann, um die Menschenwürde jener, die da auf Intensivstationen enden werden oder mit erheblichen Folgen der Krankheit leben müssen, zu schützen. Wollen Sie im Zweifel der sein, für den am Ende kein Beatmungsgerät übrig ist, und bei dem dann mindestens zwei Ärzte mit Ihrem Gewissen ausmachen sollen, ob Sie überleben oder ein Anderer?
    Ich fühle mit allen, die in dieser Zeit sehr viel zurückstecken müssen und die am Rande ihrer beruflichen Existenz stehen. Dies ist ein sehr hoher Einsatz für das Leben und die Menschenwürde. Ich weiß, dass denen das nicht viel weiter hilft. Trotzdem: Danke!

  16. Schulz sagt:

    Erstmal, Dankeschön Frau Brita & ein Warener . Es gibt doch noch vernünftige Mitmenschen die höflich & sachlich bleiben!
    Und für die anderen kann man nur den Kopf schütteln!
    Nochmals zu den Auge des Betrachtes. Ich kann sehr wohl einstecken. Aber Sie wohl nicht..
    Ihre bösen Worte/ Kommentare sind nur lächerlich & abartig.. Dazu gehören auch Sie Simon Simons !
    Habe es nicht nötig mich mit solchen Leuten abzugeben . Sind nur naiv..

    • Auge des Betrachters sagt:

      Ja Schulz,die Wahrheit tut weh…
      Diese naiven und unsachlichen Menschen die euch den Spiegel vorhalten und eure Meinungen in Frage stellen gehören alle abgeschafft oder?!
      Und all die 22000+ Hypochonder von heute die sich neu infiziert haben bzw ggf infiziert wurden von QUERulanten-und Denkern sind ja eh alle gefaked.Sie haben sich ja die” Bakterien “durch die chlorgebleichten Masken geholt.Und all das freiwillig um dem Merkelregime Tür und Tor zu öffnen um das “Zitat:Bürgervolk”zu unterjochen…
      Ich bin so froh dass Du mir endlich die Augen geöffnet hast…und Montag bin ich schon morgens auf dem Markt um mich selbstgeisselnd in den Dreck zu werfen und auf euch Wissende am Abend zu warten…*Ironie off* ;-)))))))

      • Hermann W. sagt:

        Wäre doch einmal interessant zu lesen was die 100 Querulanten von Schulzens Ausführungen halten

        • Stefan sagt:

          Flashback in die 90er Jahre Fernsehlandschaft:

          “Wir haben 100 Leute gefragt:…”

          Familien-Duell mit Werner Schulze-Erdel – als die Welt noch in Ordnung war und man sein Wissen aus vertrauenswürdigen Quellen bezog.

        • Mario sagt:

          Dazu müssten sich diese wohl auch erstmal den Text von Schulz zehnmal durchlesen und eventuell übersetzen lassen… Für Herrn oder Frau Schulz mal ne Kurzfassung von mir (wenn Sie schon so gern auf die Rechte jedes Einzelnen bestehen): die Grundrechte eines jeden Einzelnen enden genau dort, wo sie die Grundrechte des anderen verletzen. Und genau dort liegt das Problem: Sie können gern Ihre Rechte einfordern – allerdings dürfen Sie nicht dabei das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit der Anderen verletzen.