Anzeige
Anzeige

Inzidenz im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gesunken

10. März 2021

Der Inzidenzwert im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist heute wieder gesunken. Er wird mit  38,7 (gestern 41,5) angegeben. Der Landkreis meldet heute einen neuen Todesfall und 17 Neuinfektionen.

Der Inzidenzwert für ganz Mecklenburg-Vorpommern ist ebenfalls gesunken und liegt heute bei 58,2  (gestern 62,5 ). Insgesamt meldet das Land Mecklenburg-Vorpommern heute 185 Neuinfektionen. Die höchste Inzidenz hat der Landkreis Nordwestmecklenburg mit heute 102,3.

In ganz Mecklenburg-Vorpommern wurden bisher 26 145 Infektionen festgestellt. Im Land gab es bislang 792 Todesfälle und damit 3 mehr als gestern.

Landesweit müssen derzeit 245 Menschen in Kliniken behandelt werden, 40 von ihnen auf Intensivstationen.


3 Antworten zu “Inzidenz im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gesunken”

  1. Mecklenburg-Vorpommern sagt:

    Ich habe mich mit AstraZeneca impfen lassen. Und ich habe überhaupt keine Nebenwirkungen gehabt. Lasst euch keinen Quatsch erzählen. Lasst euch impfen. Alles wird gut !!!

  2. Meine Frau wurde gestern auch damit geimpft (Vorerkrankung) und es geht ihr auch gut.

  3. Moin Moin sagt:

    Ich habe sie auch am Montag erhalten – keine Nebenwirkungen gehabt