Anzeige
Anzeige

Inzidenzwerte der Städte und Ämter unseres Kreises

16. März 2021

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat heute wieder die Inzidenzwerte der einzelnen Städte und Ämter veröffentlicht. Danach hat derzeit das Amt Friedland mit 119,56 die höchste Inzidenz, gefolgt von der Stadt Dargun mit 115,5 und dem Amt Penzliner Land mit 89,61. Das Amt Malchow meldete eine Inzidenz von 18,56, die Amt Röbel Müritz von 13,93, das Amt Seenlandschaft Waren von 10,58 und die Stadt Waren von 4,75.
Hier alle Werte in der Übersicht:


4 Antworten zu “Inzidenzwerte der Städte und Ämter unseres Kreises”

  1. Gast sagt:

    Wie kann es sein, dass es zw. 09.03.-15.03. in Waren nur 1 Fall gab, wenn hier am 11.03. geschrieben wurde, dass es scheinbar mehrere Fälle an der Beruflichen Schule in Waren gab?

  2. Udo M. sagt:

    Gemeinsam können wir alles schaffen.
    Hey, das sieht doch gut aus! Die größte Pandemie ever ist vorbei. Eine Inzidenz von 4,75 für die Stadt Waren bedeutet rechnerisch, dass 0,00474% einen Poitiven PCR Test haben. Früher haben wir solche Zahlen auf 0 gerundet. Und selbst im so arg gebeutelten Amt Friedland bedeutet eine Inzidenz von 119,56, dass 0,1195% positiv getest wurden.
    Gute Besserung an alle Kranken mit und ohne Corona!
    Also, “Katastrophe im Sinne des Gesetzes ist eine so erhebliche gemeine Gefahr oder Not oder ein so schwerer Unglücksfall, daß Hilfe und Schutz nur wirksam gewährt werden können, wenn die dazu berufenen Behörden, Dienststellen und Hilfsorganisatinen unter einheitlicher Leitung der Katastrophenschutzbehörden zusammenwirken”.

    Und in Anbetracht der hier dargestellten aktuellen Zahlen, ist diese schwere Notlage, nicht zuletzt durch das beherzte Agieren unserer Kommunalpolitiker in Waren, aber vor allem unter der Führung unserer Landesregierung unter Frau Schwesig nun bewältigt. Danke dafür!
    Alle werden aufatmen. Keine Masken und Tests, Abstandsregeln, AHA Regeln, Kontakt,- und Reiseverbote. Wir bekommen unsere Normalität zurück, endlich.
    Unsere Stadtvertreter setzen heute schon mal ein positves Zeichen in die Zukunft und tagen heute schon mal ohne Maske. Ich bin davon überzeugt, dass Herr Möller nach Rücksprache mit Frau Schwesig, spätestens am Montag alle Einschränkungen für die Stadt Waren aufheben wird.
    Es hat sich also gezeigt, was wir gemeinsam erreichen können. Danke!