Anzeige
Anzeige

Junger Warener vor Gericht

7. Februar 2015

Gavel, symbol of judicial decisions and justiceEin 26-jähriger Warener muss sich in der kommenden Woche vor dem Amtsgericht Waren wegen Volksverhetzung verantworten. Er soll im Sommer vergangenen Jahres eine öffentlich zugängliche Internetseite mit einschlägigen NS-Symbolen und Hitler-Bildern auf einem russischen Netzwerk betrieben haben. Auch verfassungsfeindliche Liedtexte, die unter anderem Verbrechen an Juden verharmlost haben sollen, waren den Angaben zufolge dort zu sehen.
Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten zudem die Verwendung und Verbreitung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen vor. Das Gesetz sieht dafür eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren vor.


Kommentare sind geschlossen.