Anzeige
Anzeige

Kita-Schließung: Suche nach der Ansteckungs-Quelle

29. April 2020

Nachdem in Waren in der Kita am Tiefwarensee Ende vergangener Woche ein dreijähriges Kind positiv auf das Corona-Virus getestet und die Kita für die Notbetreuung geschlossen werden musste (WsM berichtete), sind in den beiden zurückliegenden Tagen die Kontaktpersonen, die Symptome gezeigt hatten, getestet worden.
Bisher liegt keine weitere Ansteckung vor. Das bestätigte der Landkreis auf Nachfrage von “Wir sind Müritzer”.

Alle Erzieher, die anderen Kinder und deren Eltern befinden sich nach Auskunft des Landkreises jetzt in häuslicher Quarantäne und werden vom Gesundheitsamt betreut.

Die Untersuchungen konzentrieren sich nun darauf, die Quelle der Ansteckung bei dem Kind zu finden.

Wann die Kita wieder geöffnet werden kann, hänge vom weiteren Infektionsgeschehen ab.


Eine Antwort zu “Kita-Schließung: Suche nach der Ansteckungs-Quelle”

  1. Netti sagt:

    Hallo,
    ich verstehe nur nicht, warum nur die Kontakpersonen mit Symptomen getestet wurden/werden…? Wir wissen doch mittlerweile, dass es auch leichte Krankheitsverläufe gibt, u. auch diese Personen können weitere infizieren. Im letzten Kommentar schrieb ein betroffener Vater, dessen Kind in dieser Kindertagesstätte betreut wird, dass er selber nicht unter Quarantäne gestellt wurde, lediglich die Mutter des Kindes. Hier gibt es unterschiedliche Aussagen, die m.E. einer Aufklärung bedürfen.

    Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*