Anzeige
Anzeige

Klinik Amsee öffnet ihre Türen wieder für Interessierte

23. September 2018

Am kommenden Sonnabend, 29. September, ist es wieder soweit: Pünktlich um 11 Uhr öffnet die Klinik Amsee anlässlich des Deutschen Lungentages ihre Türen. Bis 14 Uhr kann die Lungenfachklinik von neugierigen Patienten und Interessierten erkundet werden. Bei Expertenvorträgen werden Themen wie Atemhilfen, Schnarchen, Arbeit des Ethikkomitees und Gefahren für die Lunge besprochen. Wer tiefer einsteigen will, kann eine Bronchoskopie am Modell verfolgen. Die Vorträge finden jeweils um 11:15 Uhr, 11:45 Uhr, 12:30 Uhr und 13:15 Uhr im Medienraum statt.

Informationen gibt es aus erster Hand zur Funktionsabteilung, Intensivstation, Palliativstation, allgemeiner Pneumologie, zum Schlaflabor, Lungensport und zum Arbeiten in Amsee. Außerdem stellen sich ein DRK-Rettungswagen, einige Pharmafirmen und Selbsthilfegruppen vor.

Kleine Besucher können sich auf eine Hüpfburg und Kinderschminken freuen. Eine Gulaschkanone sowie selbstgebackene Waffeln und Getränke sorgen für das leibliche Wohl.
Neugierige Besucher können einzelne Stationen besichtigen und vom Azubi über Gesundheits- und Krankenpflegern, Ärzten bis zur Geschäftsführung ins Gespräch kommen.

Es sind ausreichend kostenlose Parkplätze vorhanden.

GEPLANTES PROGRAMM

Der „Tag der offenen Tür“ beginnt um 11 Uhr mit der Begrüßung durch die Geschäftsführerin Dorothea Konrad.
Um 11:15 gibt Jan Stövesand als leitender Oberarzt einen Überblick zum Thema: „Wenn die Luft nicht reicht – rund um Atemhilfen“ im Medienraum.

Um 11:45 Uhr referiert Janin Holzwig als wissenschaftliche Leiterin des Schlaflabors zum Thema: „Schnarchen tut doch jeder – Schlafbezogene Atemstörungen“ im Medienraum.
Um 12:30 Uhr referiert Anton Hamm als Leiter der Palliativstation zum Thema „Bei schweren Entscheidungen fragen Sie das Ethikkomitee“ im Medienraum.

Um 13:15 Uhr referiert Dr. sc. med. Stefan Hummel, Chefarzt der Medienklinik Heiligendamm, zum Motto des Lungentages: „Dicke Luft – Gefahr für die Lunge“ im Medienraum.

Der Tag der offenen Tür endet um 14 Uhr.

Die Klinik Amsee, ein Unternehmen der Paul Gerhardt Diakonie, ist akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät der Universität Rostock. Das 1922 als Lungenheilstätte in Waren (Müritz) gegründete hochspezialisierte Lungenfachklinik behandelt jährlich rund 3.000 Patienten stationär.

Die medizinischen Schwerpunkte umfassen die Allgemeine Pneumologie und die Intensivmedizin, deren Fokus in der Beatmungsentwöhnung (weaning) liegt. Weiterhin zählen die palliativmedizinische Komplexbehandlung sowie die Schlafmedizin und Onkologie zum Leistungsspektrum des Hauses. Die Klinik Amsee betreibt in enger Kooperation mit der Evangelischen Lungenklinik Berlin und dem MediClin das Thoraxchirurgische Netzwerk Waren (Müritz). Für das Einzugsgebiet Mecklenburg- Vorpommern, Berlin und nördliches Brandenburg erfüllt die Klinik Amsee einen überregionalen Versorgungsauftrag.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*