Anzeige
Anzeige

Lebenszufriedenheit in MV am geringsten

25. November 2015
Die Menschen im schönsten Bundesland sind mit ihrem Leben offenbar am unzufriedensten.
Wie aus dem neuen „Glücksatlas 2015“ hervorgeht, rangiert Mecklenburg-Vorpommern nämlich auf dem letzten Platz.
Für den Glücksatlas wurden vom Institut für Demoskopie Allensbach bundesweit fast 6000 Menschen gefragt: „Wenn Sie einmal alles in allem nehmen, wie zufrieden sind Sie insgesamt zurzeit mit Ihrem Leben?“
Das Glücksniveau der Deutschen insgesamt ist leicht auf 7,02 Punkte gestiegen.
Der Glücksabstand zwischen Ost und West ist so gering wie noch nie seit der Wiedervereinigung.
Glueck

3 Antworten zu “Lebenszufriedenheit in MV am geringsten”

  1. Kein Wunder für MV,die meisten Menschen arbeiten in unseren schönen MV für Billiglöhne und immer wieder Leiharbeit wo soll die Zufriedenheit herkommen?

  2. Herzklappe sagt:

    Eigentlich geht es mir gut. Was fehlt, ist eine Teilhabe am Arbeitsleben. Das Projekt ist in meinem Fall wohl gescheitert. Was nützen da zwei Berufsabschlüsse, die teilweise nur verwendbar sind. Zudem gibt Voraussetzungen zu schaffen, die einer Beschäftigung nicht entgegen stehen. Mit Geld alleine für den Arbeitgeber ist es nicht zu schaffen. Ich glaube nicht mehr an eine Beschäftigung oder auch Teilhabe….

  3. Charly sagt:

    Man muß sich schon fragen, was die „wirklichen“ Ursachen für diese generelle Unzufriedenheit der Menschen in MV sind. Die, für Betroffene fraglos bedrückende Problematik der Arbeitslosigkeit allein reicht allerdings als Begründung für den allerletzten Platz der Rangliste nicht aus. Bemerkenswert ist auch, daß die neuen Bundesländer auch 25 Jahre nach der Wiedervereinigung allesamt auf den letzten Plätzen der Rangliste landen. Im übrigen sind die Voraussetzungen für MV mindestens! nicht schlechter als z. B. in Sachsen-Anhalt oder Thüringen.. und dennoch hängen wir auf dem letzten Platz. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, daß MV als das schönste deutsche Urlaubsland gilt. Sind bei uns etwa generelle Unzufriedenheit und Mießmacherei besonders ausgeprägt? Bei wirklich allem Verständnis für die bedrückende Situation der von Arbeitslosigkeit Betroffenen stünde uns eine gehörige Portion Optimismus viel besser als die ewige pessimistische Stimmung. Mit Pessimismus ist keinerlei persönlicher oder auch beruflicher Erfolg zu erreichen. Das Geheimnis des Erfolges ist und bleibt: Optimismus. Daran zu arbeiten lohnt sich…. ganz bestimmt!!! Und übrigens, Optimismus macht auch mehr Spaß und ist nicht so anstrengend wie diese ewige miese Stimmung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*