Anzeige

Lkw-Fahrer müssen auf Umleitungsstrecke runter vom Gas

22. Juni 2015

PetersdorferSeit dem Wochenende dürfen Lkw auf der B 103 bei Plau am See nachts in der Zeit von 22 – 6 Uhr nur noch 50 km/h fahren. Die Begrenzung beginnt vor Plau am See im Kreuzungsbereich mit der Seestraße/Dammstraße und endet auf Höhe des Weidensolls.
Aufgrund der Baumaßnahme Petersdorfer Brücke auf der A 19 müssen Lkw über 3,5 Tonnen, die in Richtung Rostock fahren, seit letzter Woche an der Anschlussstelle Röbel die Autobahn verlassen und die Umleitung über die B198 / B103 / B192 nutzen.
Mit der nächtlichen Geschwindigkeitsbegrenzung soll die mit der erhöhten Anzahl an Lkw auf der Strecke einhergehende Lärmbelastung für Plau am See reduziert werden. Die Maßnahme ist das Ergebnis einer lärmtechnischen Untersuchung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*