Anzeige
Anzeige

Mecklenburgische Seenplatte: Inzidenzwert sinkt weiter – Drei neue Todesfälle

13. Januar 2021

Der Inzidenzwert im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist weiter gesunken und liegt heute bei 206,5. Insgesamt meldet das Land Mecklenburg-Vorpommern heute 372 Neuinfektionen, der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit 106 die meisten. In ganz Mecklenburg-Vorpommern liegt der Inzidenzwert  heute bei 116,5.

Insgesamt wurden in Mecklenburg-Vorpommern bisher 15 695 Infektionen festgestellt. Im Land gab es bislang 268 Todesfälle, 7 mehr als gestern, der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte meldet heute drei neue Todesfälle.

Landesweit müssen derzeit 336 Menschen in Kliniken behandelt werden, 82 von ihnen auf Intensivstationen.

Neben der täglichen Grafik zu den aktuellen Infektionszahlen enthält unser heutiger Beitrag auch eine Statistik zu den vorgenommenen Corona-Tests.


2 Antworten zu “Mecklenburgische Seenplatte: Inzidenzwert sinkt weiter – Drei neue Todesfälle”

  1. Stefan sagt:

    Bevor jetzt alle nach dem Grund für die hohe Anzahl an Abstrichen fragen: es wird weiß Gott nicht jede Erkältung zum Test geschickt. Ein nicht unerheblicher Teil der Abstriche wird anteilig selbst bezahlt da die Betroffenen ihn für ihre Arbeit, oder den Ort an dem sie diese ausüben möchten, benötigen.
    Man beachte aber die ausdrucksstarke Positivquote.

    • micha sagt:

      Neben dem tatsächlichen Anstieg der Fallzahlen, könnte es auch noch ein anderen Grund für den Anstieg Positiv-Quote geben.

      Der vermehrte Einsatz von Schnelltest – gerade in Alten- und Pflegeheimen – und der dann folgende Labortest, bei Positiv -Hinweis.
      Es wird also auch vor-selektiert und dann getestet. Das treibt die Positivquote – meiner Meinung nach – auch nach oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*